Klopp begeistert: Bestnoten für Spaßvogel Aubameyang

+
Pierre-Emerick Aubameyang

DORTMUND/ANDERLECHT - Paradiesvogel Pierre-Emerick Aubameyang gehört inzwischen nicht nur durch sein extravagantes Äußeres zu den auffälligsten Akteuren bei Borussia Dortmund.

Vorbei scheinen die Zeiten, als sich das Interesse am Leben des Profi-Fußballers Pierre-Emerick Aubameyang auf die Fragen nach seiner neuesten Luxuskarosse, seiner Frisur oder den strassbesetzten Schuhen reduzierte. Ob er sich nach dem Wegggang von Robert Lewandowski nunmehr als Chef der Abteilung Offensive bei Borussia Dortmund fühle, wollte ein belgischer Medienvertreter in der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Spiel des BVB beim RSC Anderlecht wissen.

Immerhin: Der gabunische Nationalspieler ist trotz aller akuten Probleme der Westfalen der zuverlässigste Torschütze. Sechs Treffer erzielte der 25-Jährige in den bisherigen acht Pflichtspielen der laufenden Spielzeit. Drei davon in der Bundesliga, einen beim Auftakt der Königsklasse gegen den FC Arsenal (2:0). "Ich freue mich, dass es derzeit bei mir so gut läuft. Dennoch bin ich nur ein Teil der Mannschaft", antwortete Aubameyang jenem Journalisten schließlich fast schüchtern.

Schon in den Tagen zuvor hatte Trainer Jürgen Klopp seinem Mittelfeldakteur einen "großen Schritt nach vorn" bescheinigt. Zwar standen für Aubameyang auch in seiner Premierensaison 13 Treffer in der Statistik, doch die schlampige Defensivarbeit des 13 Millionen Euro teuren Torjägers vom AS St. Etienne trieb den BVB-Coach in ständiger Regelmäßigkeit auf die Palme. In den letzten zwölf Ligaspielen der vergangenen Saison konnte sich Aubameyang dann nicht mehr in die Torschützenliste eintragen, saß zumeist als Joker auf der Bank.

Sportdirektor Michael Zorc erklärte: "Es gibt immer mal Phasen, in denen ein Spieler mehr umsetzt, als man von ihm erwartet - oder auch weniger." Doch das ist Vergangenheit. Aubameyang hat seine Lektion gelernt. "Ich bin total begeistert von ihm. Er hat unsere Spielweise nun endlich gefressen. Im Gegensatz zu anderen hat er auch den Vorteil gehabt, eine richtige Vorbereitung machen zu können", berichtete Klopp. "Auba" habe sich nicht zum Gegenpressing überwinden können, aber inzwischen habe er es auch als Vorteil für sein eigenes Spiel erkannt.

Aubameyang nutzt seine außergewöhnliche Schnelligkeit und seinen atemberaubenden Antritt (3,75 Sekunden für die ersten 30 Meter) auch in der Defensiv-Arbeit. Deshalb waren die Bestnoten in den vergangenen Spielen des BVB für den "Turbo-Torjäger", wie ihn der kicker einst beschrieb, reserviert. Seine Tore feiert er stets mit einem Vorwärtssalto, oder wie bei seinem Treffer beim Supercup-Gewinn gegen Bayern München (2:0) mit einer Spiderman-Maske, die er nach seinem Treffer aus dem Stutzen zog, um damit seinem Sohn zum dritten Geburtstag zu gratulieren.

In Dortmund, so scheint es, hat der Paradies- und Spaßvogel im BVB-Kader seine vorläufige Fußball-Heimat gefunden. Auf dem Umweg seit 2008 über den AC Mailand, der ihn zunächst an FCO Dijon und anschließend an OSC Lille sowie den AS Monaco auslieh, führte sein Weg schließlich vom AS St. Etienne zu den Schwarz-Gelben. Und dort zeigt die Formkurve eindeutig nach oben. Die BVB-Fans würden von "Auba" allzu gern noch viele Vörwärtssaltos sehen. - sid

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare