Neuer Dortmund-Torwart?

BVB buhlt um französischen Nationaltorwart: Marco Rose gilt als Bewunderer

Mike Maignan hält einen Ball.
+
Die Torwart-Debatte beim BVB nimmt kein Ende. Borussia Dortmund soll am französischen Nationalkeeper interessiert sein. Marco Rose gilt als Bewunderer.

Mit welchem Torwart geht der BVB als Nummer eins in die Saison 2021/22? Marco Rose soll einen französischen Keeper bewundern.

Dortmund – Aktuell gilt Marwin Hitz als Stammkeeper bei Borussia Dortmund, Roman Bürki wurde zur Nummer zwei degradiert. Doch im Sommer 2021 könnte die Thematik neu aufgerollt werden. Womöglich bevorzugt Trainer Marco Rose sogar eine ganz andere Lösung, wie RUHR24.de* berichtet.

Denn der Coach sei von der Spielweise beider Torhüter nicht sehr angetan, er bevorzuge lieber einen anderen Spielstil. Deshalb buhlt der BVB um einen französischen Nationaltorwart*. Marco Rose soll bei dem Keeper als Bewunder gelten. Zudem könnte Borussia Dortmund die Ablöse etwas drücken. *RUHR24.de ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare