1. wa.de
  2. Sport
  3. BVB 09

BVB ändert System bei Ticket-Vergabe und setzt aufs Prinzip Los - Fans wüten

Erstellt:

Von: Marcel Guboff

Kommentare

Borussia Dortmund ändert das System bei der Vergabe für Tickets für BVB-Heimspiele. Von der angekündigten Fairness sehen Fans jedoch nichts.

Hamm - Tickets für den Signal Iduna Park in Dortmund sind heiß begehrt. Wer ein Heimspiel von Borussia Dortmund sehen wollte, musste beim Start des Karten-Vorverkaufs schnell sein - so war es bislang. Jetzt hat der BVB das System geändert - zum Unmut der eigenen Fans.

BVB ändert System bei Ticket-Vergabe und setzt aufs Prinzip Los - Fans wüten

Denn die Schwarz-Gelben haben - so der Wortlaut in der entsprechenden Mitteilung - gemeinsam mit Fanvertretern daran gearbeitet, „den Verkaufsprozess von Tageskarten weiterzuentwickeln, um den Service für alle BVB-Fans zu optimieren“.

Konkret heißt das jetzt: Das „First come, first served“ - also wer früh und schnell in der Hotline war, hat meist Glück - ist nun Geschichte beim BVB. Stattdessen setzt der Klub auf ein Anfrage- und anschließendem Losverfahren. 

Somit ist der Zeitpunkt der Anfrage für Tickets nicht mehr entscheidend. So lange die Ticket-Anfrage für das jeweilige Heimspiel des BVB möglich ist, können alle Fans von Borussia Dortmund ihre Anfrage stellen. „Erst zum angekündigten Fristende endet das Zeitfenster für Anfragen, und es wird gelost“, heißt es.

BVB ändert System für Ticket-Vergabe: Zuteilung erst drei Wochen vor dem jeweiligen Heimspiel

Für alle sieben Heimspiele der Hinrunde startet der Bewerbungszeitraum am Donnerstag, 21. Juli. Die jeweiligen Heimspiele sind unter dem Punkt „Vorverkaufstermine“ auf der Homepage des BVB verfügbar. Jeder Anhänger kann eine Anfrage für Tickets stellen, aber: Mitglieder von Borussia Dortmund werden bei der späteren Verlosung - wie schon in der Vergangenheit - priorisiert behandelt. Weitere Infos des BVB, die zu beachten sind:

Fans müssen sich gedulden, bis sie wissen, ob sie auch die angefragten Tickets erhalten. Denn die Verlosungen für die BVB-Heimspiele werden „etwa zwei bis drei Wochen vor dem jeweiligen Spieltermin stattfinden“. Mit dem Zeitpunkt der Verlosung stehe dann auch der Ticket-Zweitmarkt zur Verfügung.

Bei den Fans kommt die Änderung bei der Ticket-Vergabe bei Borussia Dortmund nicht sonderlich gut an. So schrieb etwa ein User auf Twitter: „Wer denkt sich den so einen Mist aus, da verkommt die Ticketvergabe zu einem reinen Glücksspiel.“

Fans mit neuem Ticketvergabe-System des BVB nicht einverstanden

Eine Nutzerin merkte an, dass das neue System die Sache für Anhänger aus der Ferne eher erschwere: „Ganz toll für Fans, die gut 500 Kilometer Anreise haben, daher ein Hotel brauchen und noch dazu freie Wochenenden immer im Voraus beantragen müssen.“ Ein weiterer User meinte schlichtweg: „Wer sich das System ausgedacht hat, gehört entlassen.“

Dann wäre da noch ein Anhänger, der die Passage „Die Neuerungen wurden in Abstimmung mit Fanvertreterinnen und Fanvertretern besprochen“ aus der Mitteilung in Frage stellt: „Fanvertreter vom BVB scheinen nicht dabei gewesen zu sein! Wie kann man so weit von der Basis entfernt sein?“

Derweil musste der BVB eine Schocknachricht verkraften: Bei Borussia Dortmunds Stürmer Sébastien Haller wurde ein Hodentumor diagnostiziert - woraufhin der Profi emotionale Nachrichten erhielt.

Auch interessant

Kommentare