12-jähriger Angreifer

BVB-Talent Moukoko erstmals für deutsche U16-Nationalelf nominiert

Youssoufa Moukoko (links) ist für die U16-Nationalmannschaft nominiert.
+
Youssoufa Moukoko (links) ist für die U16-Nationalmannschaft nominiert.

Nach überragenden Leistungen in der U17-Bundesliga jetzt der Lohn: Der gerade einmal zwölfjährige Youssoufa Moukoko wurde für die U16-Nationalmannschaft nominiert.

Dortmund - Das erst zwölf Jahre alte Fußball-Talent Youssoufa Moukoko von Borussia Dortmund ist erstmals für die deutsche U16-Nationalmannschaft nominiert worden. 

Der Angreifer gehört zum Aufgebot von 22 Spielern, das Trainer Michael Feichtenbeiner am Donnerstag für den anstehenden Lehrgang und die beiden Länderspiele gegen Österreich berief. Moukoko ist mit Abstand der Jüngste im Kader der U16. 

Starke Torausbeute in der BVB-U17

Der Nachwuchs-Fußballer hatte zuletzt mit starken Leistungen in der U17 von Borussia Dortmund auf sich aufmerksam gemacht. In vier Partien in der West-Staffel der B-Junioren-Bundesliga erzielte er zehn Treffer.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare