1. wa.de
  2. Sport
  3. BVB 09

Große Streichliste beim BVB: Dortmund plant wohl tiefgreifenden Umbruch

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Nach den enttäuschenden Auftritten in den Pokalwettbewerben plant Borussia Dortmund wohl einen Umbruch. Die Streichliste ist lang. Was passiert im Sommer beim BVB?

Hamm - Im DFB-Pokal ausgeschieden, sowohl aus der Champions League als auch aus der Europa League raus und in der Bundesliga weit weg vom FC Bayern. Die Saison 2021/22 wird für Borussia Dortmund voraussichtlich titellos enden. Wieder einmal steht der BVB-Kader auf dem Prüfstand. Gleich sechs Profis sollen Dortmund im Sommer verlassen.

VereinBorussia Dortmund
TrainerMarco Rose
StadionSignal-Iduna-Park

BVB: Tiefgreifender Umbruch geplant - lange Streichliste in Dortmund

Ganz so einfach ist es dann aber doch nicht für Borussia Dortmund, die Spieler im kommenden Sommer auszutauschen. Auch im vergangenen Sommer sollte einiges passieren. Akteure wie Marius Wolf oder Nico Schulz sollten den Klub verlassen und blieben dennoch. Klar ist zumindest: Großverdiener Axel Witsel wird der BVB künftig von der Gehaltsliste streichen können.

Der Vertrag des Belgiers läuft im Sommer aus. Eine Vertragsverlängerung steht nicht im Raum. Aktuell kassiert Axel Witsel rund sieben Millionen Euro jährlich beim BVB. Doch der 33-Jährige ist nur einer von vielen Spielern, die Borussia Dortmund laut Informationen der Sport Bild verlassen dürfen.

BVB-Umbruch: Emre Can und fünf weitere stehen wohl auf der Streichliste

Erst im Frühjahr 2020 holte Schwarz-Gelb Nationalspieler Emre Can nach Dortmund. Auf der Suche nach einem Führungsspieler schienen die Verantwortlichen endlich fündig geworden zu sein. Rund 25 Millionen Euro überwies der BVB damals an Juventus Turin. Das bisherige Fazit: durchschnittlich. Wirklich stabilisiert hat der 28-Jährige die wacklige Defensive nicht. Nun soll Emre Can Borussia Dortmund wohl wieder verlassen dürfen.

Selbiges gilt für Julian Brandt und Thorgan Hazard. Zwar sollen die beiden Offensivspieler nicht unbedingt auf der Streichliste des BVB stehen. Dennoch sollen die Bosse gesprächsbereit sein, sollte ein passendes Transfer-Angebot auf dem Tisch liegen. Offenbar sucht sich Thorgan Hazard bereits selbst einen neuen Klub, wie RUHR24* erklärt.

Sicher keine Zukunft beim BVB haben dem Bericht zufolge Nico Schulz und Roman Bürki. Letzterer stand schon im Winter unmittelbar vor einem Transfer in die Türkei.

BVB-Umbruch: Auch Marco Reus und Mats Hummels müssen wohl zittern

Schon im März wird deutlich: Borussia Dortmund wird auch in der laufenden Saison den hohen Erwartungen nicht gerecht. Zwar ist das Saisonziel, die Qualifikation für die Champions League, in greifbarer Nähe. Das jedoch täuscht nicht über die fragwürdigen Auftritte des BVB in den Pokalwettbewerben hinweg.

: Bundesliga, Borussia Dortmund - SpVgg Greuther Fürth, 16. Spieltag, im Signal Iduna Park. Dortmunds Erling Haaland (r-l) jubelt mit Emre Can und Dan-Axel Zagadou über seinen Treffer zum 2:0
BVB-Umbruch: Sechs Spieler stehen bei Borussia Dortmund auf der Streichliste © Bernd Thissen/dpa

Die Suche nach der Ursache ist in vollem Gange - und wird möglicherweise tiefgreifende Folgen haben. Im Sommer 2023 laufen die Verträge der Routiniers Marco Reus und Mats Hummels aus. Der BVB-Kapitän hatte unlängst betont, seine Karriere in seiner Heimatstadt beenden zu wollen. Gespräche diesbezüglich soll es bislang nicht gegeben haben - und sind auch in naher Zukunft nicht geplant. *RUHR24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare