1. wa.de
  2. Sport
  3. BVB 09

BVB-Streichliste: Edin Terzic sortiert offenbar drei Großverdiener aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Borussia Dortmund und Trainer Edin Terzic misten offenbar den Kader aus. Drei Spieler dürfen den BVB offenbar verlassen - und sollen zudem Geld in die Kassen spülen.

Hamm - Edin Terzic statt Marco Rose bei Borussia Dortmund. Zwar hatte der Ex-Trainer eigentlich die Planung für den BVB-Kader für die kommende Saison vorangetrieben. Die Bosse jedoch entschieden sich kurzfristig anders. Edin Terzic soll den Umbruch beim Klub aus Dortmund vorantreiben – und hat dabei offenbar klare Vorstellungen.

BVB: Edin Terzic hat wohl eine Streichliste - drei Spieler sollen gehen

Zusammen mit Edin Terzic gewannen sie im Mai 2021 den DFB-Pokal und spielten eine große Rolle beim 4:1-Sieg über RB Leipzig. Nun stehen die drei Akteure laut Informationen von Spox auf der Streichliste des BVB. Demnach dürfen Raphael Guerreiro, Thorgan Hazard und Emre Can Borussia Dortmund noch im Sommer verlassen.

Aber: Zum Ausverkauf soll es nicht kommen beim BVB. So sollen die Akteure lediglich gehen, wenn ein interessierter Klub genügend Geld auf den Tisch legt. Emre Can wurde bereits im Frühjahr mit einem Abgang im Sommer in Verbindung gebracht. Unter Marco Rose erhielten oftmals Jude Bellingham, Mahmoud Dahoud oder auch Axel Witsel den Vorzug im Mittelfeldzentrum.
Weil auf der rechten Abwehrseite jedoch Personalnot herrschte - Thomas Meunier fiel wegen einer Verletzung bis zum Saisonende aus -, half Emre Can oftmals in der Defensive aus. Dem Bericht zufolge dürfte der deutsche für eine Ablöse zwischen 15 und 20 Millionen Euro wechseln. Zumal sich der BVB bereits mit Nico Schlotterbeck und Niklas Süle defensiv verstärkt hat.

Dass der BVB Stürmer sucht, berichtet Ruhr.24.de. Logischerweise geht es Hans-Joachim Watzke bei der Wahl eines neuen Stürmers vor allem darum, „dass er Tore schießt“. Das habe „oberste Priorität“, sagte er im Mediengespräch.

BVB-Streichliste: FC Barcelona angeblich an Transfer von Raphael Guerreiro interessiert

Ebenso auf der Liste der möglichen Abgänge ist Raphael Guerreiro, der in der vergangenen Saison oftmals der Topform hinterherlief. Gut für den BVB: Der FC Barcelona soll am Portugiesen interessiert sein. Ob die Katalanen jedoch die rund 25 Millionen Euro zahlen werden, die der BVB verlangt, ist noch offen. Auch ein Grund für einen vorzeitigen Verkauf: Guerreiros Vertrag in Dortmund läuft im Sommer 2023 aus.

In der Offensive wollen der BVB und Edin Terzic offenbar Platz machen für den Nachwuchs. Thorgan Hazard soll für rund 20 Millionen Euro gehen. Jamie Bynoe-Gittens hatte bei seinen ersten Profi-Einsätzen sein enormes Potenzial aufblitzen lassen. Hinzu kommt Jayden Braaf, der ablösefrei von Manchester City zum BVB wechselte. Und auch Karim Adeyemi dürfte künftig eine größere Rolle beim BVB spielen als Thorgan Hazard.

Auch interessant

Kommentare