Gegen Sporting Lissabon

BVB heute ohne Erling Haaland und Marco Reus? Entscheidung offenbar gefallen

Muss Borussia Dortmund auch in der Champions League gegen Sporting Lissabon auf die verletzten Marco Reus und Erling Haaland verzichten? Die neuesten Entwicklungen.

Update vom 28. September, 15.50 Uhr: Es wird knapp - so hatte es zumindest Borussia Dortmunds Trainer bezüglich Erling Haaland und Marco Reus prophezeit. Der BVB trifft am Dienstagabend im zweiten Gruppenspiel der Champions League auf Sporting Lissabon. Aus personeller Sicht gibt es gute und schlechte Nachrichten.

FußballvereinBorussia Dortmund
TrainerMarco Rose
LigaBundesliga
Gründung19. Dezember 1909, Dortmund

Denn: Nach Informationen der Bild steht Kapitän Marco Reus im Kader des BVB. Der 32-Jährige war am Wochenende gegen Borussia Mönchengladbach wegen einer Kapselreizung im Knie ausgefallen. Schlecht sieht es hingegen bei Erling Haaland aus. Demnach steht der Norweger auch gegen Sporting Lissabon nicht zur Verfügung. „Bei ihm tut es noch richtig weh“, sagte Rose am Montag.

BVB - Sporting Lissabon: Erling Haaland fällt aus - Marco Reus dabei

[Erstmeldung] Hamm - Am Samstagabend um 17.30 Uhr herrschte große Ernüchterung bei Borussia Dortmund. Der ohnehin schon fragliche Kapitän Marco Reus fehlte auf dem Aufstellungsbogen des BVB-Kaders für das Spiel gegen Borussia Mönchengladbach. Als die Fans dann auch noch vergeblich den Namen Erling Haaland vergeblich suchten, ahnten viele Böses - zurecht.

BVB: Verletzungsupdate zu Erling Haaland und Marco Reus - Hummels stinksauer

Trainer Marco Rose hatte lange vor seiner Rückkehr in den Borussia-Park erwähnt, dass Erling Haaland irgendwann einmal eine Pause benötigen würde. Dass es verletzungsbedingt und ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub so sein würde, das gefiel dem 45-Jährigen überhaupt nicht. „Wir können ihn nicht angeschlagen in ein Spiel schicken“, ließ Marco Rose am Sky-Mikrofon durchblicken.

Der Norweger hatte im Training einen Schlag abbekommen und fehlte bei der 0:1-Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach wegen muskulärer Probleme. „Wir wollen ihn mit seinen jungen Jahren nicht verbrennen“, so Rose weiter, der zudem betonte, dass ein Einsatz völlig ausgeschlossen war.

BVB: Fehlen Erling Haaland und Marco Reus auch gegen Sporting Lissabon?

Ob Erling Haaland schon am Dienstag in der Champions League auf den Rasen zurückkehrt, ist ebenso ungewiss wie die Personalie Marco Reus. Dann trifft der BVB in der Gruppenphase auf Sporting Lissabon im Dortmunder Signal-Iduna-Park - mit erneut überarbeiteten Trikot mitsamt sichtbarem Emblem. „Da müssen wir abwarten. Beide haben sich am Freitag im Training verletzt, wir werden den morgigen Tag noch brauchen. Es wird bei beiden eng, aber wir haben Hoffnung“; sagte BVB-Lizenzspielleiter Sebastian Kehl. Das Abschlusstraining am Montag wird über einen Einsatz von Haaland und Reus entscheiden.

Laut Angaben des BVB laboriert Marco Reus an einer Kapselreizung im Knie. „Er ist im Training falsch aufgekommen. Zum Glück hat die MRT-Untersuchung ergeben, dass es nichts Dramatisches ist. Wir müssen sehen, wie lange es dauert“, so Rose. Wie wichtig die beiden Akteure für Borussia Dortmund sind, stand nie zur Debatte. Schließlich führt Erling Haaland, der in einem Video Deutsch spricht, mit sieben Saisontreffern die Torjägerliste der Bundesliga an. Keine Torchance in Halbzeit eins gegen Borussia Mönchengladbach sprechen Bände. Kein guter Fußball des BVB über 90 Minuten ebenso.

Besser sieht es hingegen bei Julian Brandt aus. Der Offensivspieler hat nach Informationen der Ruhr Nachrichten seine muskuläre Verletzung schneller als erwartet auskuriert und steht deshalb vor einer Rückkehr in den BVB-Kader - voraussichtlich schon am Dienstag gegen Sporting Lissabon.

BVB: Mats Hummels stinksauer über Platzverweis für Mahmoud Dahoud

„Uns fehlte die Durchschlagskraft. Zwei absolute Spitzen unseres Spiels sind weggebrochen. Trotzdem hätten wir es viel besser machen können“, so Mats Hummels nach dem Spiel. Dem Ersatzkapitän stieß aber etwas anderes deutlich bitterer auf: Der Platzverweis gegen Mahmoud Dahoud.

„Zuallererst mach ich es ungern. Wir machen uns selber bei Rückstand das Leben schwer. Ich denke er weiß, dass es große Scheiße war“, sprach Mats Hummels über die 40. Minute. Der bereits verwarnte Mahmoud Dahoud hatte nach Meckern gegen Schiedsrichter Deniz Aytekin die zweite Gelbe Karte gesehen. Harte Entscheidung des Unparteiischen, wie dann auch Mats Hummels nach der Analyse der TV-Bilder eingestehen musste.

„Ai ai ai ai ... das ist aber wenig“, so Hummels über das Abwinken von Dahoud. In der Halbzeit hatte der Abwehrchef seinem Teamkollegen noch zu verstehen gegeben, dass es für den Platzverweis keine Entschuldigung gebe. Nun ruderte er zurück - zumindest ein wenig. „Es ist für mich kein Platzverweis“, so Hummels. Aber: „Dann ist es doof, dem Schiedsrichter die Chance zu geben, eine Fehlentscheidung zu treffen.“

Rubriklistenbild: © Bernd Thissen/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.
503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.