Zielsichere Dortmunder

BVB-Spieler in Torlaune: Auch Kagawa trifft für die Nationalmannschaft

Shinji Kagawa traf für Japan gegen Thailand zum wichtigen 1:0.
+
Shinji Kagawa traf für Japan gegen Thailand zum wichtigen 1:0.

Saitama - Pulisic, Schürrle, Mor und jetzt auch Shinji Kagawa. Die Dortmunder Profis haben für ihre Nationalmannschaften in der Länderspielpause einige wichtige Tore erzielt. Gegen Thailand traf der Japaner zum 1:0.

Shinji Kagawa vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund war einer der Wegbereiter für den 4:0 (2:0)-Erfolg der japanischen Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation in Saitama gegen Thailand. Der BVB-Mittelfeldstar war in der achten Minute erfolgreich, der ehemalige Mainzer und Stuttgarter Shinji Okazaki (19.) erhöhte auf 2:0.

Okazaki hatte Kagawas Treffer vorbereitet. Yuya Kubo (57.) und Maya Yoshida (83.) stellten den Endstand her. Thailand verschoss in der 85. Minute einen Elfmeter. In Hamburgs Kapitän Gotoku Sakai und dem Berliner Genki Haraguchi standen zwei weitere Bundesliga-Profis in der Nippon-Start-Elf.

Dagegen hatte der Kölner Yuya Osako (Kapselverletzung im Knie) schon vorzeitig die Heimreise in die Domstadt angetreten. In der Gruppe B liegt Japan mit jetzt 16 Punkten auf WM-Kurs.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare