Borussia Dortmund

BVB siegt mit Rückkehrer Reus gegen Sparta Rotterdam: Highlights im Video

Borussia Dortmund gewinnt die Generalprobe gegen Sparta Rotterdam. Marco Reus feierte sein Comeback - und belohnte sich gleich mit einem Tor. Highlights und Ticker.

Marco Reus (l) und Rotterdams Mohamed Rayhi kämpfen um den Ball.
  • Borussia Dortmund traf im letzten Testspiel der Vorbereitung auf Sparta Rotterdam.
  • Marco Reus kehrte in den BVB-Kader zurück und feierte sein Comeback nach langer Verletzungspause.
  • Der Ticker vom Testspiel des BVB zum Nachlesen.

Borussia Dortmund - Sparta Rotterdam 2:1 (0:0)

Borussia DortmundHitz - Piszczek (46. Hippe), Can, Hummels, Passlack - Dahoud, Brandt - Wolf, Reus (70. Gürpüz), Reyna (83. Collins) - Reinier (46. Duman)
Sparta Rotterdamvan Leer - Abels, Vriends, Heylen, Mica Pinto - Auassar, Fortes, Duarte, Smeets, Rayhi - Thy
Tore1:0 Reus (63.), 2:0 Pherai (66.), 2:1 Emegha (80.)
Gelbe Karten- // -

BVB - Sparta Rotterdam: Highlights und Tore des Testspiels

BVB siegreich gegen Sparta Rotterdam: Marco Reus und Immanuel Pherai treffen

Favre über Reinier: „Es war heute schwierig für ihn. Er braucht seine Zeit, auch physisch kann er noch nicht bereit sein. Er hat zwei Verletzungen aus seiner Zeit bei Real Madrid hinter sich. Er muss noch ein wenig mehr mit seinen Mitspielern zusammenspielen.“

Favre über Reus: „Wir sind alle sehr zufrieden, dass er wieder da ist. Er hat gut gearbeitet, viel intensives Training absolviert. Seit paar Tagen trainiert er wieder mit uns, er ist physisch bereit.“

Abpfiff. Borussia Dortmund gewinnt die Generalprobe gegen Sparta Rotterdam mit 2:1 dank Treffer von Marco Reus und Immanuel Pherai.

89. Minute: Die letzten zwei Minuten der Generalprobe laufen. Die Borussia startet einen letzten Vorstoß über Passlack, doch der Ball trudelt ins Toraus.

Toor für Rotterdam: Der Anschlusstreffer! Die linke Abwehrseite des BVB ist völlig blank. Nutznießer ist Emanuel Emegha. Nur noch 2:1.

BVB - Sparta Rotterdam im Live-Ticker: Marco Reus belohnt sich mit Tor

76. Minute: Mats Hummels mit einem katastrophalen Rückpass genau in den Lauf von Sven Mijnans. Der Niederländer jedoch scheitert mit einem schwachen Abschluss an Marwin Hitz.

70. Minute: Der Kapitän hat Feierabend. Ganze 70 Minuten stand Marco Reus auf dem Platz und war in der Dortmunder Offensive der auffälligste der Akteure. Für ihn kommt Gürpüz.

Tooooor für den BVB: Der Knoten ist geplatzt, Pherai erhöht problemlos aus zehn Metern auf 2:0 nach Vorlage von Wolf.

Tooooor für den BVB: Und da ist das verdiente Tor. Ausgrechnet Marco Reus steht goldrichtig und hämmert die Kugel ins linke Eck. Der Lohn einer bislang sehr überzeugenden Leistung des Kapitäns.

60. Minute: Reus im Alu-Pech, als es plötzlich ganz schnell geht. Brandt, Reus, Dahoud, Reus - der rechte Pfosten rettet für die Gäste.

56. Minute: Reus startet in den freien Raum und erwartet den Pass von Dahoud. Der Mittelfeldspieler probiert es jedoch alleine. Und das gar nicht schlecht!

54. Minute: Wie aus dem Nichts hat Julian Brandt die Chance. Sein Schuss aus 20 Metern wird stark pariert.

52. Minute: Rotterdam steht tief in der eigenen Hälfte, im zweiten Durchgang jedoch deutlich gefestigter.Bislang kein Durchkommen für den BVB.

BVB - Sparta Rotterdam im Live-Ticker: Schluss für Reinier zur Halbzeit

46. Minute: Weiter geht`s. Der Ball rollt wieder. Der BVB hat zweimal gewechselt. Taylan Duman und Maxi Hippe ersetzen Reinier und Piszczek.

Halbzeit.

44. Minute: Reinier flankt auf Wolf, der legt ab auf Can. Der Schuss des deutschen Nationalspielers fliegt jedoch weit über den Kasten.

40. Minute: Die Dortmunder Defensive steht stabil und hat bei den zaghaften Vorstößen der Niederländer keine Probleme.

38. Minute: Marius Wolf wird hinter der Kette freigespielt, steht allerdings auch knapp im Abseits.

30. Minute: Julian Brandt leitet stark per Hacke auf Reinier weiter. Der Ball prallt zur Giovanni Reyna, der aus 15 Metern zu hoch zielt.

27. Minute: Die Niederländer haben keine Zeit zum Durchatmen. Der BVB setzt sich in der gegnerischen Hälfte fest. Der Dortmunder Führungstreffer scheint nur eine Frage der Zeit.

BVB - Sparta Rotterdam im Live-Ticker: Niederländer in höchster Not

21. Minute: Marco Reus hat die gute Möglichkeit auf den ersten Treffer. Sein Schuss aus 16 Metern wird im letzten Moment zur Ecke abgewehrt. Die bringt allerdings nichts ein.

16. Minute: van Leer muss zum ersten Mal zupacken, als Marius Wolf von halblinks das rechte Eck anvisiert.

15. Minute: Wieder greift die Gegenpress-Maschine von Borussia Dortmund, wieder gewinnt der BVB früh den Ball. Sparta Rotterdam ist immens unter Druck - und läuft größtenteils hinterher.

10. Minute: Der Gefoulte nimmt sich der Sache selbst an und zirkelt die Kugel über die Mauer. Keeper van Leer ist auf dem Posten und faustet über den Querbalken.

9. Minute: Marco Reus holt nach einer Ecke einen Freistoß aus vielversprechender Position heraus.

BVB - Sparta Rotterdam im Live-Ticker: Marco Reus und Co. stören früh

5. Minute: Sparta mit der ersten Offensivbemühung auf der rechten Seite. Lukasz Piszczek ist zur Stelle und klärt die flache Hereingabe rechtzeitig.

3. Minute: Borussia Dortmund läuft die Niederländer früh in der gegnerischen Hälfte an. Gutes Zeichen: Auch Marco Reus geht aggressiv in die Zweikämpfe.

Anstoß: Der BVB in schwarz gekleidet lässt die Kugel rollen.

16:59 Uhr: Die beiden Mannschaften betreten den Rasen.

16:54 Uhr: Sebastian Kehl betont am Sky-Mikrofon, die Mannschaft von Borussia Dortmund sei für die kommende Saison gut aufgestellt. Lucien Favre habe für den kommenden Montag im Pokal gegen MSV Duisburg eine große Auswahl an Spielern, so Kehl weiter.

16:48 Uhr: Julian Brandt und Emre Can waren zwar gestern noch mit der deutschen Nationalmannschaft unterwegs, stehen jedoch heute wieder auf dem Platz. Manuel Akanji hingegen hat es nicht rechtzeitig geschafft.

BVB - Sparta Rotterdam im Live-Ticker: Aufstellung mit Reus und Reinier

16:08 Uhr: Die Aufstellung des BVB ist da. Giovanni Reyna gesellt sich an die Seite von Marco Reus. Neuzugang Reinier dürfte die Rolle von Erling Haaland übernehmen.

16 Uhr: Kapitän Marco Reus feiert heute im Testspiel gegen Sparta Rotterdam sein Comeback. Die BVB-Bosse machen keinen Druck, haben aber einen klaren Plan mit Reus.

11.16 Uhr: Wenn der BVB heute im Testspiel auf Sparta Rotterdam trifft, dann wird auch Neuzugang Reinier erstmals mit dabei sein.

10 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker. Für den BVB ist es das letzte Testspiel der Sommer-Vorbereitung. Gegner in Dortmund ist Sparta Rotterdam. Schon vor dem Spiel ist klar: Kapitän Marco Reus wird sein Comeback geben. Anstoß ist am Montag um 17 Uhr.

BVB gegen Sparta Rotterdam im Live-Ticker: Marco Reus gibt Comeback

Generalprobe für Borussia Dortmund. Und gleichzeitig ein Wink dafür, wie die Startaufstellung des BVB im ersten Pflichtspiel eine Woche darauf im DFB-Pokal beim MSV Duisburg aussehen könnte? Nein, die wird es im Testspiel am Montag wohl nicht geben.

Denn BVB-Trainer Lucien Favre muss auf eine Reihe von Nationalspielern verzichten. Doch es gibt auch positive Nachrichten: Nach langer Verletzungspause wird Kapitän Marco Reus im Spiel gegen Rotterdam sein Comeback geben.

„Marco hat in den letzten zwei, drei Wochen sehr gut trainiert und macht einen positiven Eindruck. Er versprüht unheimlich viel Freude. Er wird am Montag spielen“, kündigte BVB-Lizenzspielerchef Sebastian Kehl bereits am Freitag an.

Neben Reus meldete sich auch Mahmoud Dahoud fit zurück und soll im Testspiel am Montag gegen Sparta Rotterdam nach wochenlanger Zwangspause Spielpraxis sammeln. Vor seinem Debüt im BVB-Trikot steht der für zwei Jahre von Real Madrid ausgeliehene Brasilianer Reinier.

„Er macht einen sehr, sehr guten Eindruck und wird auch am Montag spielen. Der Kader füllt sich langsam“, sagte Kehl. Noch keine Option ist dagegen Dan-Axel Zagadou, dessen Knieverletzung noch immer kein Training zulässt. Laut Kehl wird der französische Abwehrspieler „noch ein paar Wochen“ ausfallen: „Das ist sehr ärgerlich für den Jungen und für uns.“

Rubriklistenbild: © picture alliance/David Inderlied/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare