1. wa.de
  2. Sport
  3. BVB 09

BVB: Neuer Vertrag beschert 100 Millionen Euro - Mega-Deal für Dortmund

Erstellt:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Borussia Dortmund und Sponsor Signal Iduna verlängern die Partnerschaft bis 2031. Das beschert dem BVB einen Geldregen von rund 100 Millionen Euro.

Hamm - Borussia Dortmund darf sich über Mega-Einnahmen freuen. Nach übereinstimmenden Berichten handelt es sich dabei gar um einen Geldregen in Höhe von 100 Millionen Euro für Dortmund. Seit 2005 trägt die auch als Westfalenstadion bekannte Arena des BVB den Namen der Signal-Iduna-Gruppe. Nun wurde die Partnerschaft vorzeitig bis 2031 verlängert.

VereinBorussia Dortmund
TrainerMarco Rose
StadionSignal-Iduna-Park

BVB: 100 Millionen Euro dank neuem Vertrag - Mega-Deal für Dortmund

„Die Signal Iduna ist nicht nur der größte private Arbeitgeber in Dortmund, sondern auch ein sehr verlässlicher Partner für uns, der in guten wie in schlechten Zeiten zum BVB steht“, wird BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke von den Ruhr Nachrichten zitiert. Bislang überwies Signal Iduna rund sechs Millionen Euro nach Dortmund. Mit der Vertragsverlängerung greift der Sponsor aus Hamburg deutlich tiefer in die Tasche.

Demnach lässt sich Signal Iduna das Engagement beim BVB doppelt so viel kosten. Rund 100 Millionen Euro sollen in den kommenden neun Jahren an Borussia Dortmund fließen. „Als unser Klub zu Beginn des Jahrtausends um seine Existenz gebangt hat, war Signal Iduna eines der ersten Unternehmen, das sich bedingungslos auf unsere Seite geschlagen und so mitgeholfen hat, das Überleben des BVB zu sichern. Das vergessen wir nicht“, so Hans-Joachim Watzke weiter zur Vertragsverlängerung des BVB mit Signal Iduna.

BVB: Geldregen für Borussia Dortmund - Partnerschaft mit Signal Iduna verlängert

Und auch der Konzern teilt die Vorstellung des BVB. „Wir sind in Dortmund miteinander groß geworden, haben gemeinsam Erfolge gefeiert und auch schwere Zeiten durchgestanden. Unsere Partnerschaft mit dem BVB unterstreicht unseren Anspruch, den wir auch für unsere Kundenbeziehungen haben: Wir möchten ein langfristiger und verlässlicher Partner sein. Wir sind füreinander da“, wird Ulrich Leitermann, der Vorstandsvorsitzende der Signal Iduna, zitiert.

Klar ist: Borussia Dortmund darf sich in schwierigen Zeiten während der Corona-Pandemie über einen Mega-Deal freuen. Aus sportlicher Sicht hingegen läuft es überhaupt nicht rund für den BVB-Kader. Nach dem Remis in Augsburg musste sich Trainer Marco Rose einiges anhören für seinen wohl missglückten Schachzug. Und auch auf Erling Haaland muss Rose in den kommenden Tagen wohl weiter verzichten.

Auch interessant

Kommentare