Durm zur überraschenden Nominierung: "Gigantisch"

+

DORTMUND - Für Borussia Dortmunds Abwehrspieler Erik Durm kam die Berufung in das vorläufige 30-köpfige Aufgebot für die Fußball-WM in Brasilien völlig unerwartet. "Die Überraschung und die Freude ist natürlich gigantisch", sagte der 21 Jahre alte Jungprofi am Donnerstag.

Bundestrainer Joachim Löw habe ihn am Mittwochabend über die Nominierung informiert. Für Durm sei es "eine große Ehre", dabei zu sein.

"Ich möchte mich in jedem Training beweisen und zeigen, dass der Bundestrainer mich zurecht in das vorläufige Aufgebot berufen hat", meinte Durm. Neben Durm hat Löw in Torhüter Roman Weidenfeller, Allrounder Kevin Großkreutz, den Abwehrspielern Mats Hummels und Marcel Schmelzer sowie in Offensivspieler Marco Reus fünf weitere BVB-Profis nominiert.

Aus dem 30er-Kreis rekrutiert sich der 23-köpfige WM-Kader, den Löw spätestens am 2. Juni beim Weltverband FIFA melden muss. - lnw

Mehr zum Thema Nationalelf lesen Sie hier in unserem Fußball-Ressort!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare