Borussia Dortmund gegen SCR Altach

BVB-Testspiel in der Analyse: Ein Neuzugang überzeugt – Trainer Lucien Favre bemängelt mehrere Spieler

Jude Bellingham überzeugte bei seinem ersten Satz für Borussia Dortmund.
+
Jude Bellingham überzeugte bei seinem ersten Satz für Borussia Dortmund.

Beim Testspiel-Sieg von Borussia Dortmund gegen den SCR Altach überzeugte ein Neuzugang. Trainer Lucien Favre war aber nicht komplett zufrieden.

Dortmund - Der BVB hat das erste Testspiel in der Vorbereitung auf die Bundesliga-Saison 2020/21 mit 6:0 (3:0) gegen den SCR Altach gewonnen. Mit dem Spiel gegen den österreichischen Erstligisten war BVB-Trainer Lucien Favre (62) aber trotz der sechs Tore nicht zufrieden, wie RUHR24.de* berichtet.

Zwei Neuzugänge feierten gegen den SCR Altach ihr Debüt für Borussia Dortmund. Jude Bellingham (17)  überzeugte mit seiner Ruhe am Ball und bekam auch ein Sonderlob von BVB-Coach Lucien Favre*. Thomas Meunier (28) kam in der zweiten Halbzeit zum Einsatz und zeigte eine solide Leistung als Rechtsverteidiger. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare