Einsatz gegen FC Bayern

Verantwortlichen des BVB drücken auf die Bremse: Entscheidung bei Hummels vertagt

Mats Hummels fiel in der Champions League gegen den FC Brügge aus. Borussia Dortmund hat ein Problem. Wie sieht es mit einem Einsatz gegen den FC Bayern aus?

Update vom 6. November, 15.47 Uhr: Die Entscheidung ob eines Einsatzes von Mats Hummels gegen den FC Bayern wurde vertagt. Ursprünglich sollte am Freitag näheres zu Hummels bekannt gegeben werden. Lucien Favre jedoch blieb vorsichtig. „Wir müssen bis morgen abwarten, ob Hummels spielen kann“, so Favre am Freitag.

Mats Hummels (BVB) gegen FC Bayern: Entscheidung fällt am Freitag

Update vom 5. November, 14.21 Uhr: Axel Witsel und Manuel Akanji erledigten ihre Aufgabe in der Innenverteidigung des BVB vorbildlich. Gegen den FC Brügge in der Champions League ließ das Duo nichts zu. Dennoch liegen die Hoffnungen bei Mats Hummels, der mit Problemen am Oberschenkel zu kämpfen hat.

NameMats Hummels
Geboren16. Dezember 1988, Bergisch Gladbach
Größe1,91 Meter

Die Entscheidung, ob Mats Hummels gegen den FC Bayern spielen kann, soll erst kurzfristig fallen. „Wir hoffen es, aber mehr kann ich momentan nicht sagen“, so Trainer Lucien Favre am Mittwoch am Sky-Mikrofon. Klarheit soll laut Lizenzspielleiter Sebastian Kehl erst am Freitag geschaffen werden. „Mats hat gutes Heilfleisch“, so Kehl optimistisch.

Mats Hummels (BVB) fällt verletzt aus: Auch Duell mit FC Bayern gefährdet

Update vom 3. November, 14 Uhr: Borussia Dortmunds Verteidiger Mats Hummels fällt für die Partie am Mittwoch gegen den FC Brügge in der Champions League (21 Uhr/live im TV und Stream) aus. Das gab Trainer Lucien Favre am Dienstag bekannt. „Es wird leider nicht reichen. Wir hoffen, dass er Samstag wieder kann, aber morgen wird er nicht dabei sein“, so Favre. Auch das Duell gegen den FC Bayern am Samstag ist für Hummels in Gefahr.

Mats Hummels (BVB): Erste Diagnose nach Verletzung - Bayern-Spiel in Gefahr

Update vom 2. November, 9.54 Uhr: Einen Stich im Oberschenkel hatte Mats Hummels am Wochenende nicht verspürt. Wie die Bild berichtet, handelt es sich bei der Verletzung des BVB-Abwehrchefs nicht um einen Muskelfaserriss. „Wir haben noch Hoffnung, aber ein Ausfall von Mats würde uns sehr weh tun“, so Lizenzspielleiter Sebastian Kehl.

Der Einsatz von Mats Hummels wackelt in der Champions League am Mittwoch und auch gegen den FC Bayern am Samstag. Mit Manuel Akanji steht derzeit nur ein gelernter Innenverteidiger bei Borussia Dortmund zur Verfügung. „Er ist für unser Team fast unverzichtbar, weil er in bestechender Form ist und jetzt auch noch die wichtigen Tore erzielt“, so Kehl weiter.

Mats Hummels (BVB): Erste Diagnose nach Verletzung - Bayern-Spiel in Gefahr

Update vom 31. Oktober, 18.24 Uhr: Die Sorgen um Abwehrchef Mats Hummels sind groß bei Borussia Dortmund. Hummels hat sich nach dem Spiel zu seiner Verletzung geäußert. „Es hat zugezogen im Oberschenkel. Ich habe zum Glück keinen Stich direkt gespürt, was schon Mal ein gutes Zeichen ist“, so Hummels hoffnungsvoll.

Ein Einsatz am Mittwoch in der Champions League scheint unwahrscheinlich. Ob Hummels rechtzeitig zum Duell gegen den FC Bayern fit ist, bleibt abzuwarten. „Der Oberschenkel ist fest, da wird man jetzt ein paar Tage ran müssen. Ich hoffe, dass ich das Wettrennen gegen die Zeit gewinne“, so Hummels weiter.

Mats Hummels (BVB) verletzt: Ausfall vs. FC Bayern? Brandt macht Fans Hoffnung

Bielefeld - Selten stand bei Borussia Dortmund ein Verteidiger derart im Mittelpunkt wie Mats Hummels am Samstagnachmittag. Zweimal stand der Abwehrchef des BVB goldrichtig beim Auswärtsspiel gegen Arminia Bielefeld. In den Schlussminuten jedoch wurde die Mimik ernster bei Schwarz-Gelb. Mats Hummels musste verletzt raus.

Mit schmerzverzerrtem Gesicht blicke Hummels in der Schlussphase in Richtung BVB-Bank. Ein Griff an den Oberschenkel, Hummels‘ Geste war in der 86. Spielminute eindeutig: Für den 31-Jährigen ging es nicht mehr weiter. Lukasz Piszczek ersetzte ihn.

Mats Hummels (BVB) muss verletzt raus nach Doppelpack gegen Bielefeld

Der Mann des Spiels verließ humpelnd das Feld. Ausgerechnet vor dem dritten Gruppenspiel in der Champions League gegen den FC Brügge. Unmittelbar vor dem Kracher am kommenden Samstag gegen den FC Bayern. Borussia Dortmund droht der nächste Ausfall in der Defensive vor einer nicht ganz unwichtigen Woche.

Dass Mats Hummels unersetzbar ist für den BVB hatte er in den Minuten zuvor eindrucksvoll bewiesen. Nach einer Ecke von Thorgan Hazard stand Hummels goldrichtig und drückte die Kugel per Oberschenkel über die Linie. Dann schraubte er sich im Strafraum des Aufsteigers hoch und verwertete die maßgeschneiderte Flanke von Marco Reus.

Mats Hummels (BVB) verletzt gegen Bielefeld: Brandt macht Fans Hoffnung

Julian Brandt blieb trotz alledem positiv. An einen Ausfall von Mats Hummels gegen die Bayern will aktuell noch niemand denken. „Dem geht‘s gut, der hat heute zwei Tore geschossen“, ließ Brandt Zweckoptimismus am Sky-Mikrofon walten. „Mats hat gutes Heilfleisch“, fügte er mit einem Augenzwinkern an.

Nun droht Mats Hummels in den kommenden Wochen auszufallen. Eine Diagnose steht noch aus. Der Griff an den Oberschenkel spricht jedoch Bände - und möglicherweise für einen Muskelfaserriss. „Er ist sehr sehr wichtig für uns. Nicht nur wegen der Tore, sondern auch als Führungsspieler“, so Thomas Delaney.

Rubriklistenbild: ©  AFP GmbH

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare