Borussia Dortmund

Trainer Marco Rose: BVB-Start mit großen Ambitionen - PK-Ticker

Trainer Marco Rose vor dem Spiel.
+
BVB-Trainer Marco Rose stellt sich am Donnerstag den Fragen der Journalisten.

Borussia Dortmund hat mit Marco Rose einen neuen Trainer verpflichtet. Bei seiner Vorstellung sprach er über Spielstil, Ziele und den Transfer von Jadon Sancho.

Dortmund - Mit Marco Rose hat Borussia Dortmund einen neuen Trainer für die Saison 2021/22 verpflichtet. Ab dem 1. Juli wird er das Training des BVB offiziell leiten. Zuvor wurde er bei einer Pressekonferenz vorgestellt. Spielstil, Saisonziele, Transfers: Marco Rose beantwortete viele Fragen und kommentierte den Transfer von Jadon Sancho zu Manchester United.

12.12 Uhr: Damit endet die Pressekonferenz des BVB.

12.11 Uhr: Marco Rose wird nach Dortmund ziehen. Seine Familie bleibt in Leizig. „Ich habe heute Morgen meinen Umzug organisiert. Ich ziehe sehr gerne hierher. Meine Tochter und meine Frau leben weiter in Leipzig, weil meine Tochter da zur Schule geht. Ich werde ab und zu pendeln, habe aber relativ kurze Wege. Das kommt mir entgegen.“

BVB: PK Marco Rose im Ticker - Trainer über Spielstil, Ziele und Jadon Sancho

12.06 Uhr: Hans-Joachim Watzke rechnet mit Zuschauern im Signal-Iduna-Park in der kommenden Saison. „Ich glaube nicht, dass die EM ein großes Infektionsgeschehen ausgelöst hat. Es gibt hier in NRW jedenfalls eine klare Vorgabe der Landesregierung. Ich warne jetzt davor, Panik zu verbreiten. Wir richten uns auf ein Drittel der Auslastung aus. Und irgendwann werden die Stadien auch wieder voll sein.“

12.01 Uhr: Gregor Kobel wird aller Voraussicht nach das Dortmunder Tor in der kommenden Saison hüten. Aber: „Er muss natürlich auch in den sportlichen Wettkampf mit Marwin Hitz und noch mit Roman Bürki. Wir sind froh, dass wir so gut aufgestellt sind auf der Position und ein paar anständige Greife haben“, so Marco Rose.

11.59 Uhr: Rose bedauert ebenfalls den Transfer von Jadon Sancho: „Die Qualitäten von Jadon waren unberechenbar. Jeder Trainer hat einen Spieler wie Jadon Sancho gerne in seinem Team. Wir wussten, dass es darauf hinauslaufen kann, dass Jadon nächste Saison nicht mehr da sein wird. Wir werden versuchen, ihn zu ersetzen und kreative Lösungen finden. Wir sehen Chancen darin, uns auf bestimmten Positionen anders aufzustellen.

BVB: PK Marco Rose im Live-Ticker - Trainer verrät Spielstil und Saisonziele

11.56 Uhr: Hans-Joachim Watzke bestätigt den Wechsel von Jadon Sancho. Zwar bestehe eine grundlegende Einigung zwischen Borussia Dortmund und Manchester United. Vollzug kann allerdings noch nicht vermeldet werden. Es steht noch der Fitnesscheck und viel Papierkram an, so Watzke. „Wir hätten ihn trotz Corona gerne hier behalten“, so Watzke. Jadon Sancho habe sich vorbildlich verhalten, als er seinen Wechselwunsch mitgeteilt hatte.

11.54 Uhr: Marco Rose und Stürmer Erling Haaland kennen sich bereits aus Salzburg. Seitdem hat der Norweger eine gewaltige Entwicklung genommen. „Er ist eine Rakete. Es überrascht mich nicht, wie waren auch in Salzburg schon erfolgreich mit ihm. Wie er aufgetreten ist, wie er Rückschläge weggesteckt hat, das ist außergewöhnlich.“

11.52 Uhr: Hans-Joachim Watzke pflichtet ihm bei: „Die Art, wie er Fußball spielen will, ist das, was wir hier beim BVB brauchen. Wir müssen einen Fußball spielen, der den Menschen Freude macht. Wir wollen auch mal Titel holen, wir müssen aber einfach das BVB-Gefühl ausstrahlen wie im letzten halben Jahr.“

11.50 Uhr: Wie will Marco Rose spielen lassen? „Die Art und Weise, wie wir spielen wollen, habe ich schon klar im Kopf. Es kommt dann darauf an, welche Spieler man im Kader hat und auch die Grundordnung hängt davon ab. Nach Dortmund passt Arbeiter-Fußball“, so Marco Rose. Und weiter: „Das bedeutet: Viel laufen, Bälle gewinnen, das Stadion hinter sich bringen. Auch der Anspruch, guten Fußball zu spielen und den Gegner zu dominieren, haben wir hier.“

BVB: Pressekonferenz mit Marco Rose heute im Live-Ticker - Spielstil und Saisonziele

11.46 Uhr: Marco Rose betont, dass er Edin Terzic gerne als Co-Trainer behalten hätte. „Trotzdem werde ich Edin anzapfen. Ich werde ihn fragen, nachdem er das in der Rückrunde hervorragend gedreht hat, was der Mannschaft gut tut und was wir mitnehmen können. Ich weiß., dass er immer dazu bereit ist, ins Büro zu kommen und über Fußball zu quatschen.“

11.44 Uhr: Die Saisonziele von Borussia Dortmund werden ambitioniert sein, so viel wollte Marco Rose schon einmal verraten. Genauer definieren werde der BVB die allerdings erst dann, wenn er mit allen Spielen gesprochen habe. „Wenn wir gute Spieler verlieren sollten, werden wir gute Spieler dazuholen. Der Kader ist sehr gut aufgestellt. Die Erwartungshaltung ist groß, beim BVB spielt man um Titel. Auch das ist ein Grund, weshalb ich mich für den Verein entschieden habe.“

11:40 Uhr: Marco Rose stellt heraus, der BVB werde sehr viel Fußball spielen. Im Fokus jedoch steht zunächst einmal die Defensive. „Der BVB hat in der vergangenen Saison zu viele Gegentore bekommen. Das werden wir angehen. Wir wollen die Defensive stabilisieren, ohne das Spielen zu vernachlässigen. Wir werden sehr, sehr viel Fußball spielen in der Vorbereitung.“

11.38 Uhr: Marco Rose drückt allen BVB-Spielern bei der EM 2021 die Daumen. „Natürlich wäre es toll, wenn sie mit einem guten Gefühl zurück kommen. Urlaubszeit geben wir den Spielern mit auf den Weg. Erling Haaland und Gio Reyna haben noch Länderspiele, sie bekommen noch ein paar Tage mehr Urlaub. Jetzt stehen Leistungstests an, dann werden wir sofort in Inhalte gehen“, so BVB-Trainer Marco Rose.

BVB: Pressekonferenz mit Marco Rose heute im Live-Ticker - das sagt der Trainer

11.34 Uhr: Marco Rose freut sich sehr auf die Aufgabe beim BVB. In den Verein eintauchen, Mitarbeiter kennenlernen und dann die Mannschaft nach und nach kennenlernen stehen auf seiner Liste. „Ich freue mich vor allem auf die Fans, wenn sie denn irgendwann wieder ins Stadion dürfen. Das war für alle Bundesligisten im letzten Jahr ein Faustpfand“, so Marco Rose.

11.32 Uhr: Warum Marco Rose? „Wir finden, Marco steht für einen modernen, attackierenden, offensiven Fußball, der sehr gut zu Borussia Dortmund passt. Er passt charakterlich auch sehr gut zu uns und ist ein Teamplayer. Ich freue mich auf die neue Saison.“, so Michael Zorc und hebt dabei die Balance von Marco Rose aus Offensive und Defensive hervor.

11.30 Uhr: Los geht‘s. Auf dem Podium sitzen Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, Sportdirektor Michael Zorc und Trainer Marco Rose. Watzke beginnt mit einer Begrüßung. „Marco hat bei uns schon immer eine hohe Wertschätzung gehabt“, so Watzke.

11.28 Uhr: Die Pressekonferenz mit BVB-Trainer Marco Rose beginnt in wenigen Augenblicken.

11 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zur Vorstellung von Borussia Dortmunds neuem Trainer Marco Rose. Ab 11.30 Uhr stellt sich der Nachfolger von Edin Terzic den Fragen. Wir berichten hier im Live-Ticker. Viel Spaß!

BVB: Pressekonferenz mit Marco Rose heute im Live-Ticker - das sagt der Trainer

Es war der damals logische Schritt zum Jahresbeginn. Borussia Dortmund hatte Marco Rose als neuen Trainer für die kommende Saison 2021/22 verpflichtet. Der 44-Jährige war zu diesem Zeitpunkt auf Kurs Champions League mit Borussia Mönchengladbach. Die Borussia aus Dortmund hingegen befand sich inmitten einer Krise unter Übergangstrainer Edin Terzic.

Einige Monate sind seitdem vergangen. Der BVB-Kader um Marco Reus, Erling Haaland und Co. hatte sich seitdem mehr als nur stabilisiert. Gegen RB Leipzig feierte Schwarz-Gelb den DFB-Pokalsieg 2021 und sicherte sich mit Platz drei in der Bundesliga die Teilnahme an der Champions League.

BVB: Pressekonferenz mit Marco Rose heute im Live-Ticker - so plant der neue Trainer

Unter Marco Rose hingegen stürzten die Gladbacher nach Bekanntgabe des Wechsels in ein sportliches Tief. Nicht wenige Stimmen wurden laut, Edin Terzic wäre doch mehr als nur eine Übergangslösung. Marco Rose würde es bei seinem Amtsantritt in Dortmund schwer haben, hieß es. Ab dem 1. Juli darf er seinen Kritikern das Gegenteil beweisen. Der BVB stellt Marco Rose offiziell als beuen Trainer vor. Wir berichten hier im Live-Ticker.

BVB: Pressekonferenz mit Trainer Marco Rose im Live-Ticker - Terzic verlässt Trainerstab

Der 1. Juli ist nicht nur der erste offizielle Arbeitstag von Marco Rose beim BVB. Sondern dann startet der BVB auch in die Sommervorbereitung für die neue Bundesliga-Saison. Das Aufgebot, das Marco Rose zur Verfügung stehen wird, hält sich in Grenzen. Acht Spieler nehmen noch mit der Nationalmannschaft an der EM 2021 teil. Einer davon: Jadon Sancho, dessen Transfer zu Manchester United offenbar fix ist.

Wie will Marco Rose spielen lassen? Bleibt Marco Reus BVB-Kapitän? Und hat der 44-Jährige noch Wunschtransfers? Am Donnerstag ab 11.30 Uhr stellt sich Borussia Dortmunds neuer Trainer Marco Rose den Fragen der Journalisten. Sein Vorgänger, Edin Terzic, könnte dabei noch in den Hinterköpfen herumschwirren. Terzic verlässt den Trainerstab des BVB.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare