1. wa.de
  2. Sport
  3. BVB 09

Deutsche Meisterschaft entschieden? Rummenigge stichelt heftig gegen den BVB

Erstellt:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Der FC Bayern ist Borussia Dortmund an der Tabellenspitze der Bundesliga enteilt. Ist die deutsche Meisterschaft entschieden? Karl-Heinz Rummenigge findet: ja.

Hamm - Der FC Bayern marschiert aktuell unaufhaltsam durch die Bundesliga, die Konkurrenz hingegen strauchelt. Nach der 1:3-Niederlage von Borussia Dortmund gegen RB Leipzig ist der deutsche Dauermeister bereits um vier Punkte an der Tabellenspitze enteilt. Ist die Deutsche Meisterschaft bereits am 11. Spieltag entschieden? Ex-Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge findet: ja.

VereinBorussia Dortmund
TrainerMarco Rose
LigaBundesliga
Gründung19. Dezember 1909, Dortmund

BVB: Deutsche Meisterschaft entschieden? Rummenigge will Schale „abstauben“

Der BVB-Kader stößt in entscheidenden Wochen zum Jahresende an seine Grenzen. Niederlage in der Champions League gegen Ajax Amsterdam (1:3). Pleite in der Bundesliga gegen RB Leipzig (1:2). Geht es nach Torhüter Gregor Kobel, schwinden bei der stark dezimierten Dortmunder Mannschaft aktuell die Kräfte. Die Länderspielpause käme wie gerufen, so der Schweizer.

Marco Reus hingegen wurde deutlich und kritisierte die taktische Ausrichtung gegen RB Leipzig in der ersten Halbzeit. So oder so: Für Karl-Heinz Rummenigge scheint die deutsche Meisterschaft auch in der Saison 2021/22 bereits entschieden im November. „Dortmund hat wieder verloren, jetzt können wir schon langsam die Meisterschale etwas entstauben“, sagte der Ex-Bayern-Boss der Bild.

BVB: Karl-Heinz Rummenigge mit heftigem Seitenhieb an Borussia Dortmund

Zu viel des Guten? Der FC Bayern ist so gut wie lange nicht mehr. 28 Punkte aus den ersten elf Spieltagen ist die beste Ausbeute der vergangenen sechs Jahre. Mit dem 40. Saisontor am Wochenende gegen den SC Freiburg stellten die Münchner gar einen neuen Bundesliga-Rekord auf.

Die Meisterschaft droht zum zehnten Mal in Folge langweilig zu werden in Sachen Titelkampf. Hoffnung für den BVB gibt es trotzdem: In der Saison 2011/12 lag der FC Bayern ebenfalls mit vier Punkten Vorsprung vorne. Deutscher Meister wurde am Saisonende aber Schwarz-Gelb. Das Manko in diesem Jahr lautet bei dem ärgsten Konkurrenten des Dauermeisters allerdings Verletzungsanfälligkeit.

BVB: Borussia Dortmund nicht konkurrenzfähig ohne Erling Haaland und anderen Stars

Erling Haaland droht bis ins neue Jahr auszufallen. Zudem fehlen zahlreiche potenzielle Stammspieler mit Raphael Guerreiro, Emre Can, Mahmoud Dahoud und andere. „Wenn jedes Jahr die gleiche Mannschaft Meister wird, ist das nicht sehr erquickend, speziell für Nicht-Bayern-Fans. Unsere Aufgabe ist es trotzdem, Meister zu werden“, sagte Karl-Heinz Rummenigge.

Klar ist aber auch: Fehlen dem BVB die Topspieler, ist Dortmund keine ernsthafte Meisterkonkurrenz. „Ich glaube, titelhungrig sind die. Aber es ist immer die Qualität auf dem Platz, und da hat Bayern im Moment einfach die Nase vorn. Und der Trainer passt auch super zu Bayern“, so Rummenigge.

Auch interessant

Kommentare