1. wa.de
  2. Sport
  3. BVB 09

„Langweiliger geht‘s nicht“: Sieht so das neue Heimtrikot 2022/23 des BVB aus?

Erstellt:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Wie sieht das neue Heimtrikot 2022/23 von Borussia Dortmund aus? Das in der Regel gut informierte Onlineportal footyheadlines.com hat erste Infos veröffentlicht.

Hamm - Die Saison 2021/22 ist für Borussia Dortmund aus sportlicher Sicht gelaufen. Titel wird der BVB-Kader in dieser Spielzeit mit großer Wahrscheinlichkeit nicht holen. Im Sommer werden nicht nur personelle, sondern auch optische Wechsel vollzogen. Wie in jedem Jahr laufen die Bundesligamannschaften im letzten Heimspiel mit dem neuen Trikot auf. Für Dortmund scheinen nun einige Details durchgesickert zu sein.

BVB: Sieht so das neue Heimtrikot 2022/23 aus? Erste Details durchgesickert

Die Fans von Borussia Dortmund können das aktuelle Heimtrikot beinahe schon wieder in den Kleiderschrank hängen. Am vergangenen Samstagabend war der Dortmunder Signal-Iduna-Park nach über zwei Jahren endlich wieder ausverkauft. Drei weitere Spiele vor heimischem Publikum gegen den VfL Wolfsburg, VfL Bochum und Hertha BSC stehen auf dem Programm. Spätestens gegen die Berliner dürften Erling Haaland, Marco Reus und Kollegen im neuen Dress auflaufen.

Dazu hat das in der Regel gut informierte Onlineportal footyheadlines.com erste Informationen veröffentlicht. Demnach basiert das neue Heimtrikot 2022/23 von Borussia Dortmund auf dem Ultraweave-Template von Ausrüster Puma. Bedeutet: Die Spieler und Fans des BVB tragen in der neuen Spielzeit ein Jersey, das nur noch 72 Gramm wiegen soll. Inwieweit das geringe Gewicht das Spiel beeinflussen kann, ist noch völlig offen.

Heimtrikot 2022/23: Setzt der BVB diesmal auf Schlichtheit statt Details?

Ohnehin geht es den meisten Fans lediglich um das Design des neuen Heimtrikots. Für die Spielzeit 2023/24 haben die schwarz-gelben Anhänger das Sagen und dürfen ihr Wunschtrikot wählen. Neun Entwürfe befinden sich in der Endauswahl bei der Kampagne „Design Datt Ding“. Ein Jahr zuvor entscheiden die Verantwortlichen des BVB in Zusammenarbeit mit Puma.

Nach der herben Kritik an dem sehr speziellen Cup-Jersey könnte das neue Heimtrikot 2022/23 mit seiner Schlichtheit glänzen. Laut footyheadlines.com wird wie gewohnt auf die Farbe „Cyber Yellow“ gesetzt. Zudem weichen die aktuellen schwarz-gelben Streifen an den Schultern und Ärmeln schmalen schwarzen Akzenten. Und auch die Front verzichtet auf viele Details. So ist das Logo von Sponsor 1&1 in schwarz und weiß gehalten. Am V-Ausschnitt ist ebenfalls ein schwarzer Akzent zu sehen.

Die Meinungen der Fans im Netz gehen auseinander. „Noch langweiliger geht‘s nicht“, „Mehr nicht? Ideenlosigkeit par excellence, dafür steht pumafootball einfach. Und das dann für günstige 100€“ oder „Wieso können wir nicht einfach wieder normale streifen haben“, war auf Twitter zu lesen. Andere lobten das simple Design des möglichen neuen Heimtrikots 2022/23 des BVB. Klar ist: Auch in diesem Jahr polarisiert das neue Jersey die Fans.

Auch interessant

Kommentare