Hannover will vor Dortmund bleiben

HANNOVER - Drei Niederlagen in Serie haben die Stimmung bei Hannover 96 getrübt. Die Niedersachsen möchten den Negativtrend in der Fußball-Bundesliga am Samstag ausgerechnet bei Borussia Dortmund stoppen.

"Wir wollen weiterhin vor dem BVB in der Tabelle stehen und dort etwas holen", kündigte Hannover-Trainer Tayfun Korkut am Donnerstag an. Der 96-Coach muss weiterhin auf die verletzten Profis Leon Andreasen und Miiko Albornoz verzichten. Der seit Wochen schmerzlich vermisste Mittelfeldspieler Edgar Prib steht maximal für einen Kurzeinsatz zur Verfügung. "Für 90 Minuten reicht es nicht. Er ist auf einem guten Weg, aber er hat acht Wochen gefehlt", sagte Korkut. Der Trainer hat die zunehmende Kritik an den Auftritten seiner Mannschaft registriert. In acht Punktspielen gelangen erst fünf Tore. "Unsere Situation ist nicht brenzlig, aber wir sollten in die Spur kommen", sagte Korkut. - dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare