1. wa.de
  2. Sport
  3. BVB 09

Verwirrung um erneuten Gehaltsverzicht beim BVB - Watzke klärt auf

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marcel Guboff

Kommentare

Die Corona-Regeln samt Geisterspielen sorgen für Einbußen bei den Klubs. Angeblich ist beim BVB daher ein erneuter Gehaltsverzicht ein Thema. Hans-Joachim Watzke klärt auf.

Hamm - Das Coronavirus und vor allem die damit verbundenen Einschränkungen und Regeln in Nordrhein-Westfalen wie in ganz Deutschland sorgen in vielen Bereichen auch für finanzielle Einbußen. Betroffen sind auch Fußball-Klubs wie etwa Borussia Dortmund. Durch die fehlenden Zuschauereinnahmen - aktuell sind wieder nur Geisterspiele in NRW erlaubt - gehen den Klubs Millionen-Summen durch die Lappen.

FußballvereinBorussia Dortmund
TrainerMarco Rose
Arena/StadionSignal Iduna Park

Verwirrung um erneuten Gehaltsverzicht beim BVB - Watzke klärt auf

Während der ersten Corona-Wellen versuchten es auch die Schwarz-Gelben aus Dortmund dadurch aufzufangen, dass die Profis aus dem BVB-Kader auf Teile ihres Gehalts verzichten - vor allem in der Phase, als die Bundesliga komplett ruhen musste. Auch jetzt sollen die Stars der Borussia wieder auf Gehalt verzichten. Das berichten zumindest die Ruhr Nachrichten. Denn in einem leeren Stadion pro Heimspiel gehen dem BVB rund vier Millionen Euro verloren.

Aufgrund dieser Meldung herrscht offenbar große Verwirrung. Nach Informationen der Bild sei ein Gehaltsverzicht aktuell kein Thema. Das bestätigte dann auch Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke dem SID: „Es hat bisher nicht ein Gespräch in diese Richtung gegeben“, sagte der BVB-Boss demnach am Mittwoch (29. Dezember).

BVB-Profis hatten wegen Corona bereits zweimal auf Gehalt verzichtet

In dem Bericht der Ruhr Nachrichten hieß es derweil, dass die Geschäftsführung von Borussia Dortmund ab der Rückrunde von einer weitgehend vollen Auslastung ausgegangen war. Für das Geschäftsjahr sei daher nur noch ein Minus von zehn bis 15 Millionen Euro eingeplant gewesen.

Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund, kommt mit einer medizinischen Maske zur Mitgliederversammlung auf das Podium.
Verwirrung um erneuten Gehaltsverzicht beim BVB - Watzke klärt auf © Bernd Thissen/dpa

Die Profis des BVB um Kapitän Marco Reus und Torjäger Erling Haaland hatten infolge der Corona-Pandemie schon zweimal auf einen Teil ihres Gehalts verzichtet. In der Vorsaison sparte Borussia Dortmund auf diesem Weg rund 8,25 Millionen Euro ein. In der Spielzeit 2019/20 waren es fünf Millionen Euro. So hatte es Hans-Joachim Watzke auf der Hauptversammlung der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA Anfang Dezember berichtet. Im Geschäftsjahr 2020/21 hatte der BVB aufgrund der Pandemie einen Verlust von 72 Millionen Euro verbucht. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare