Achtelfinale der Champions League

BVB-Flieger nach Tottenham: Diese vier Spieler sind nicht dabei – anfangs fehlt auch Sancho

+
Julian Weigl fehlt gegen Tottenham. Er ist nicht der einzige.

[Update, 12.11 Uhr] Borussia Dortmund muss im Champions-League-Spiel bei den Tottenham Hotspurs auf vier Spieler verzichten.

[Update, 12.18 Uhr] Mittlerweile ist Sancho auch im Flieger. Die Strafe für die Mannschaftskasse wollte noch keiner verraten. Gleich startet der Flieger.

[Update, 12.11 Uhr] Borussia Dortmund wartet auf den Abflug nach London. Nur einer fehlt noch: Jadon Sancho. Der Flügelflitzer musste kurz vor dem Start noch mal nach Hause – weil dort sein Pass liegt.

BVB und Spurs vor dem Hinspiel im Achtelfinale der Champions League

Eigentlichen sollte der Flieger um 12 Uhr starten in Richtung London. Die Mannschaft sitzt drin, nur eben Sancho nicht. Mittlerweile sei er aber schon am Flughafen angekommen.

Bericht:

Dortmund - Sportlich lief es für Borussia Dortmund zuletzt mehr schlecht als recht: Erst das Pokal-Aus gegen Werder Bremen, dann - nur wenige Tage später - das 3:3 nach 3:0-Führung gegen Hoffenheim.

Ausgerechnet in dieser wackeligen Phase geht es für das Team von Trainer Lucien Favre ins Achtelfinale der Champions League bei den Tottenham Hotspurs (Mittwoch, 21 Uhr/bei uns im Live-Ticker oder hier als Bewegtbild). Ein Quartett wird nicht im Flieger sitzen, der am Dienstagmittag Flughafen Dortmund aus nach London startet.

So könnte der BVB bei Tottenham Hotspur spielen

Kapitän Marco Reus fehlt aufgrund eines im Spiel gegen Werder Bremen erlittenen Muskelfaserrisses, der spanische Stürmer Paco Alcacer laboriert an einer Entzündung in der Schulter. Julian Weigl hat die Grippe und Lukasz Piszczek Fußprobleme.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare