Niederlage im Supercup 2021

Schwachstelle Abwehr? BVB-Fans haben klare Forderung nach Pleite gegen Bayern

Borussia Dortmund verliert im DFL-Supercup 2021 gegen den FC Bayern. Einige BVB-Fans haben eine Schwachstelle im System ausgemacht - und fordern Verstärkung.

Dortmund - Weit weg war Borussia Dortmund aus sportlicher Sicht nicht am Dienstagabend. Beim DFL-Supercup 2021 gegen den FC Bayern schnupperte der BVB-Kader kurzzeitig an der Wende im zweiten Durchgang. Marco Reus hatte zuvor den sehenswerten 1:2-Anschlusstreffer erzielt. Dann patzte die Dortmunder Hintermannschaft - und Robert Lewandowski machte den Deckel drauf.

VereinBorussia Dortmund
CheftrainerMarco Rose
Gründung19. Dezember 1909, Dortmund

BVB: Schwachstelle Abwehr? Fans haben nach Bayern-Pleite klare Forderung

Marco Reus nahm Maß und traf an Manuel Neuer vorbei ins rechte Eck. So wirklich über seinen Treffer freuen konnte sich der BVB-Kapitän aber nicht. „In dem Moment schon, weil wir das Gefühl hatten, dass wir das Zweite machen könnten. Hinten raus haben uns selber ein Bein gestellt“, sagte Marco Reus am Ran-Mikrofon.

Gemeint hatte der 32-Jährige damit Unglücksraben Manuel Akanji. Hatte der aktuell einzig gelernte Innenverteidiger im Aufgebot des BVB noch eine bärenstarke Leistung gezeigt und beinahe alles wegverteidigt, was er wegverteidigen konnte, unterlief dem Schweizer in der 74. Minute ein böser Schnitzer.

BVB: Schwachstelle Abwehr? Acht potenzielle Stammkräfte fehlen bei Dortmund

Corentin Tolisso bediente Robert Lewandowski - Vorentscheidung. Bereits zuvor sah die Dortmunder Hintermannschaft nicht glücklich aus. Serge Gnabry durfte beim ersten Tor ungehindert flanken und den Polen im Strafraum finden. Nach dem Seitenwechsel ließ sich Felix Passlack überlaufen. Der aktuelle Aushilfs-Rechtsverteidiger schaute nur noch hinterher - und Thomas Müller beim 2:0 aus Bayern-Sicht zu.

Klar ist: Mit Emre Can (Wadenprobleme), Nnamdi Collins (Knieverletzung), Soumaila Coulibaly (Aufbautraining), Raphael Guerreiro, Mats Hummels (beide Integration ins Teamtraining), Thomas Meunier (Corona-Erkrankung), Mateu Morey (Reha nach Knie-Operation) und Dan-Axel Zagadou (Reha nach Knie-Operation) fehlen dem BVB derzeit acht potenzielle Verteidiger.

BVB: Schwachstelle Abwehr? Marco Reus nimmt Felix Passlack in Schutz

Axel Witsel rückte wie schon gegen Eintracht Frankfurt in die Innenverteidigung. Felix Passlack und Nico Schulz deckten die Außenbahnen in der BVB-Defensive ab. Zwar kehren einige der Akteure sehr bald zurück. Dennoch forderten einige BVB-Fans Taten auf dem Transfermarkt.

„Herr Zorc, bitte bitte All-in gehen und was möglich ist in die Abwehr noch investieren! Innenverteidiger und zwei gute Außenverteidiger noch holen. Pronto Pronto!“, schrieb der Fan auf Twitter. „Rechtsverteidiger und wenn möglich noch einen Innenverteidiger holen“, pflichtete ihm ein anderer Nutzer bei.

Und Marco Reus? Für den Kapitän war eine genaue Analyse zu früh, als er auf die Defensivprobleme des BVB angesprochen wurde. Besonders auf der rechten Abwehrseite. „Die Seite war keine Schwachstelle. Wir haben schlecht verschoben und sind nicht energisch rausgegangen“, nahm der Kapitän Felix Passlack in Schutz und zugleich die gesamte Mannschaft in die Pflicht.

Rubriklistenbild: © Bernd Thissen/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare