Dortmund siegt in Wolfsburg

„Besser als Lewandowski damals“: Haalands Monster-Sprint lässt den BVB wieder träumen

Formtief? Von wegen. Borussia Dortmunds kann sich auf Top-Stürmer Erling Haaland verlassen. Sein Doppelpack macht wieder alles möglich für den BVB. Fans schwärmen.

Wolfsburg - Es wurde viel spekuliert in den vergangenen Wochen. Erling Haaland sei mit dem Kopf bereits in Madrid. Der Norweger hätte das Toreschießen verlernt, hieß es. Der Stürmer von Borussia Dortmund würde das erste echte Formtief seiner Karriere erleben, weil er unter anderem gegen Union Berlin sechs Torschüsse abgab. Keiner davon landete jedoch im Netz. Am Samstagnachmittag jedoch ließ Erling Haaland seine Kritiker verstummen, als er zum Monster-Sprint ansetzte - und dann mit ähnlichem Tempo den Torjubel fortsetzte.

NameErling Haaland
Geboren21. Juli 2000, Leeds, Vereinigtes Königreich
Größe1,94 Meter
Beitrittsdaten2020 (Borussia Dortmund), 2019 (FC Red Bull Salzburg), 2017 (Molde FK), 2015 (Bryne FK)

Erling Haaland (BVB): „Besser als Lewandowski“ - Monster-Sprint lässt Fans träumen

War es gar sein wichtigster der bislang 25 Bundesligatreffer 2020/21? Der BVB hatte das Duell mit dem VfL Wolfsburg (2:0) zum Endspiel um die Champions-League-Teilnahme aufgerufen. Es folgte der perfekte Schnittstellenpass von Teamkollege Mahmoud Dahoud. In der 68. Spielminute. In Dortmunder Unterzahl. Champions League ade? Noch lange nicht. Nicht mit Erling Haaland.

Wolfsburgs Defensivspezialisten John Anthony Brooks und Maximilian Arnold sahen nur noch den Rücklichter des aus der eigenen Hälfte gestarteten Erling Haaland - eiskaltem Abschluss ins linke Eck inklusive. Dass Borussia Dortmunds Top-Star der Schnellste der Bundesliga ist, ist kein Geheimnis mehr, wurde Haaland doch mit 36,04 km/h vor zwei Wochen gegen den VfB Stuttgart geblitzt.

Erling Haaland (BVB): Manuel Akanji glaubt an die Qualifikation für die Champions League

„Ich hab‘s von ganz hinten gesehen und hab einfach gehofft, dass er das Tor macht“, so Manuel Akanji bei Sky mit einem breiten Lächeln auf den Lippen. Der Schweizer höchstselbst hatte den Laden hinten dicht gehalten am Samstag gegen Wolfsburg. Vorne hatte Erling Haaland doppelt getroffen. Schon in Halbzeit eins war der Norweger zur Stelle - mit dem ersten Ballkontakt des BVB überhaupt im Strafraum der „Wölfe“. Haaland schnürte seinen zehnten Mehrfachpack der laufenden Spielzeit.

BVB-Star Erling Haaland schnürte gegen Wolfsburg einen Doppelpack.

„Heute hat er nicht so viele Chancen gehabt, ist aber sehr effektiv gewesen. Und das ist der Grund, wieso wir dieses Spiel heute gewonnen haben“, lobte Dortmunds Cheftrainer Edin Terzic seinen Goalgetter.

Borussia Dortmund machte am Samstag Boden gut auf das Saisonziel Champions-League-Teilnahme. Waren es noch vor wenigen Wochen noch elf Punkte Rückstand auf den VfL Wolfsburg, befindet sich Schwarz-Gelb mit nur noch zwei Zählern in Schlagdistanz. „Wir machen Druck, wir geben nicht auf. Wir wollen jedes Spiel gewinnen, und dann glaube ich auch, dass es reicht“, so Akanji optimistisch.

Erling Haaland (BVB): Reaktionen im Netz nach seinem Monster-Sprint

Kein Wunder mit Supersprinter Erling Haaland in den eigenen Reihen, der das Netz wieder einmal zum Staunen brachte. „Formtief überwunden“, kommentierte ein User auf Twitter trocken den Monster-Sprint des 20-Jährigen. Ein anderer wurde deutlicher „Haaland ist in seinem Alter um Welten besser als Lewandowski damals“, ließ der BVB-Fan seinen Emotionen freien Lauf und fügte an: „Wäre zu schade, wenn er im Sommer schon wieder weg wäre.“

Ein Letzter schickte einen netten Gruß an den abgestiegenen Revierrivalen, der sich vor dem Spieltag bereits Häme in Form eines umstrittenen BVB-Shirts gefallen lassen musste. „These: Mit Haaland im Team wäre Schalke nicht abgestiegen“, so der User.

Rubriklistenbild: © Swen Pförtner/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare