Champions League

BVB wohl ohne Haaland gegen Sporting Lissabon - PK kompakt

Stehen Erling Haaland und Marco Reus dem BVB gegen Sporting Lissabon zur Verfügung? Was sagt Marco Rose zum Gegner? Die PK von Borussia Dortmund kompakt.

Hamm - Borussia Dortmund trifft am Dienstagabend (21 Uhr/live im kostenlosen Livestream) in der Champions League auf Sporting Lissabon. Mit einem Sieg könnte der BVB-Kader einen perfekten Start in Gruppe C feiern. Können die zuletzt verletzten Marco Reus und Erling Haaland mitwirken im Dortmunder Signal-Iduna-Park? Wir haben die wichtigsten Aussagen der Pressekonferenz mit Trainer Marco Rose zusammengefasst.

FußballvereinBorussia Dortmund
TrainerMarco Rose
LigaBundesliga
Gründung19. Dezember 1909, Dortmund

BVB wohl ohne Erling Haaland gegen Sporting Lissabon - PK-Stimmen mit Marco Rose

Marco Rose über das Personal für das Spiel gegen Sporting Lissabon: „Julian Brandt hat gestern voll trainiert. Wenn das heute nochmal gut funktioniert, ist er sicher eine Option für morgen Abend. Gio (Giovanni Reyna, Anm. d. Red.) wird noch sicher ausfallen, ist noch nicht wieder im Teamtraining.“

... über Marco Reus und Erling Haaland: „Bei Marco (Marco Reus, Anm. d. Red.) und Erling (Erling Haaland, Anm. d. Red.) müssen wir schauen. Wird bei beiden sicherlich eng. Marco ist gestern gelaufen. Muss man dann heute im Abschlusstraining schauen, was funktionieren kann. Bei Erling tut es dann doch noch richtig weh. Also ich traue Erling viel zu, aber wir müssen einfach schauen. Vielleicht hat er richtig gut geschlafen, gut gegessen, gut regeneriert - und es geht dann doch schneller.“

... über die Abhängigkeit von Erling Haaland: „Es ist nicht nur Erling ausgefallen gegen Gladbach, auch unser Kapitän. Das war unserem Offensivspiel dann deutlich anzumerken. Wenn ein Topstürmer ausfällt, egal bei welchem Verein, macht das immer etwas mit einer Mannschaft. Wir werden versuchen, eine Struktur in unser Spiel zu bekommen, die uns wieder torgefährlicher machen wird als noch in der ersten Halbzeit gegen Mönchengladbach. Und dann müssen wir das als Mannschaft gemeinsam machen. Und wenn es ohne Erling sein muss, dann machen wir das auch.“

BVB: Trainer Marco Rose spricht über Donyell Malen und Sporting Lissabon

... über Forderungen an Donyell Malen als Ersatzstürmer: „Grundsätzlich fordere ich, dass er sich voll reinhaut. Dass er positiv bleibt. Dass er dort weitermacht, wo er angefangen hat. Am Anfang hat er ein großes physisches Defizit gehabt. Das arbeiten wir nach und nach auf. Er hat in Gladbach dann auch sehr, sehr lange gespielt und durchgehalten. Dass irgendwann dann auch der eine oder andere reinrutscht, ist natürlich auch wichtig. Donny hatte die eine oder andere Situation schon. Das brauchst du als Stürmer. Du kommst in eine neue Liga, in Holland laufen die Dinge dann doch ein bisschen anders, da sind ihm die einen oder anderen Dinge doch einfacher gelungen. Wir brauchen ihn vorne drinnen mit tiefen Läufen, Eins-gegen-eins-Situationen und sein Tempo.“

... über den kommenden Gegner: „Portugiesischer Meister - das sagt schon was aus, wenn man sich gegen Benfica und Porto durchsetzt. Gute Fußballer, klare Struktur im Spiel gegen und mit dem Ball. Mit dem Spanier Porro einen rechten Flügelverteidiger, ein richtig guter Junge, gutes Raumgefühl. Sarabia aus Paris dazu geholt, ein flexibel einsetzbarer Offensivspieler. Sie spielen meistens Dreierkette und vorne dann auf den Gegner ausgerichtet auch mal mit drei oder mit zwei im Mittelfeld. Eine gute Mannschaft. Und trotzdem ist morgen Abend Champions League. Wenn die Hymne angeht und die Jungs gut regeneriert sind, glaube ich, dass es für uns nur darum geht, hier Zuhause drei Punkte einzufahren und ein klares Signal an die Gruppe zu senden und wieder in die Erfolgsspur zurück zu kommen.“

Rubriklistenbild: © Bernd Thissen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare