Engländer planen Transfer-Offensive

BVB aufgepasst: Manchester City macht 166 Millionen locker – Erling Haaland im Visier

Manchester City soll Erling Haaland vom BVB für einen Transfer auf dem Zettel haben.
+
Manchester City soll Erling Haaland vom BVB für einen Transfer auf dem Zettel haben.

Stürmer Erling Haaland vom BVB zieht das Interesse von Manchester City auf sich. Spielt der Stürmer bald schon für Pep Guardiola statt für Borussia Dortmund?

Nur ein zweiter Platz in der Premier League hinter Meister FC Liverpool, das ist nicht der Anspruch von Manchester City. Deshalb geht der Scheich-Club diesen Sommer auf große Shopping-Tour, wir RUHR24.de* berichtet. 

Insgesamt 166 Millionen Euro sollen in Spieler investiert werden. Unter anderem steht offenbar BVB-Stürmer Erling Haaland (19) bei Manchester City* auf dem Wunschzettel.

Möglich wurde die Transfer-Offensive durch eine Entscheidung des internationalen Sportgerichtshofs (Cas). Dieser hatte entschieden, den englischen Vizemeister trotz Verstößen gegen das Financial Fair Play wieder zur Champions League zuzulassen. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare