Dortmund in der Corona-Pandemie

BVB droht Horror-Szenario: Boss Watzke mit heftigen Transfer-Andeutungen

Hans-Joachim Watzke nachdenklich beim BVB.
+
BVB-Boss Hans-Joachim Watzke schließt den Verkauf eines Superstars nicht mehr aus. Der Geschäftsführer von Borussia Dortmund macht heftige Transfer-Andeutungen.

Der BVB kommt nicht unbeschadet durch die Corona-Pandemie, der Verein ist finanziell angeschlagen. Daher deutet Dortmund-Boss Hans-Joachim Watzke jetzt Verkäufe an.

Dortmund – Die Corona-Pandemie hat auch Folgen für Borussia Dortmund. Der Klub hat finanzielle Probleme und wieder Verbindlichkeiten angehäuft. Zudem droht das Verpassen der Champions League, was den einen oder anderen Superstar nicht erfreuen dürfte, wie RUHR24.de* berichtet.

Die Lage ist ernst bei den Schwarz-Gelben. So droht dem BVB ein Horror-Szenario, denn Hans-Joachim Watzke macht heftige Transfer-Andeutungen*. Sollte ein bestimmter Fall eintreten, müsste Borussia Dortmund laut dem Geschäftsführer definitiv über Spielerverkäufe nachdenken – und das wäre gar nicht so unwahrscheinlich. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare