1. wa.de
  2. Sport
  3. BVB 09

BVB ohne Dahoud und Hummels gegen Hertha? Terzic gibt Verletzungsupdate

Erstellt:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Für Borussia Dortmunds Mahmoud Dahoud und Mats Hummels war die Partie gegen Werder Bremen vorzeitig beendet. Edin Terzic sprach über einen möglichen Ausfall.

Dortmund - Drei Tore in den letzten sechs Minuten kassiert, drei Punkte verloren und zudem zwei Spieler auswechseln müssen. Es war ein gebrauchter Samstagnachmittag für Borussia Dortmund gegen Aufsteiger Werder Bremen. Wie auch für Mo Dahoud und Mats Hummels. Beide standen zwar in der Startaufstellung des BVB, mussten aber vorzeitig verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Aber: Beide Akteure werden dem BVB-Kader wohl schon bald wieder zur Verfügung stehen. Mo Dahoud hatte sich nach einem Zweikampf seine rechte Schulter ausgekugelt. Erst im Frühjahr fiel der Mittelfeldspieler aufgrund einer Schulterluxation an der selben Stelle für rund zwei Monate aus.

BVB ohne Dahoud und Hummels gegen Hertha? Terzic gibt Verletzungsupdate

Nach seiner Auswechslung wurde in der Kabine das Gelenk wieder in seine richtige Position gebracht. Gegenüber der WAZ äußerte Dahoud nach dem Spiel, er würde keinerlei Schmerzen mehr verspüren. Zwar hätte er nach eigenen Angaben durchaus weiterspielen können. Die Mannschaftsärzte des BVB jedoch rieten ihm davon ab.

Ein folgenschwerer Verlust, wie sich anschließend zeigen sollte. Denn die Abwesenheit von Dahoud im Zentrum machte sich durchaus bemerkbar. Das sah sein Trainer Edin Terzic genau so. „In den ersten Minuten haben wir die Wege für Werder sehr weit gelassen – dafür war Mo ein wichtiger Faktor, weil er immer wieder gut die Außenverteidiger gefunden hat und er immer in der Lage ist, auch in engen Situationen sicher am Ball zu bleiben“, sagte Terzic.

BVB bangt um Donyell Malen: Einsatz gegen Hertha BSC fraglich

Für Dahoud kam Emre Can in die Partie. „Wir hoffen, dass er schnell wieder einsatzbereit ist“, so Terzic. Schnell wieder dabei sein wird voraussichtlich auch Mats Hummels. Der Innenverteidiger wurde aufgrund muskulärer Probleme im Bereich des Hüftbeugers nach rund einer Stunde ausgewechselt. Ihn ersetzte Niklas Süle.

Laut Ruhr Nachrichten droht bei Hummels kein langfristiger Ausfall. Demnach scheint eine Rückkehr am kommenden Wochenende gegen Hertha BSC durchaus realistisch. Komplizierter gestaltet sich die Planung mit Donyell Malen für Edin Terzic, der die Pleite gegen Bremen als „absolut dämlich“ betitelte. Der Niederländer droht wegen muskulärer Probleme auch beim kommenden Auswärtsspiel auszufallen.

Auch interessant

Kommentare