Werksclubs als direkte Konkurrenten

Ziel ist erneute "Quali" für die Champions League

+

KIRCHBERG - Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vom deutschen Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund hat für die kommende Saison Bayer Leverkusen und den VfL Wolfsburg als direkte Konkurrenten auf dem Zettel.

Ziel bleibe die direkte Qualifikation für die Champions League, sagte der BVB-Boss zu Beginn des Trainingslagers in Österreich: "Aber wir müssen auch schauen, was hinter uns los ist. Die Werksklubs und auch Schalke 04 drücken ziemlich."

Dortmund bereitet sich derzeit in Kirchberg im Tirol auf die neue Saison vor, allerdings fehlen noch zahlreiche Nationalspieler und Verletzte. Mitgereist ist dagegen Dauerpatient Ilkay Gündogan, der am Mittwoch individuell trainierte. "Ich bin froh, dass er mit hier ist. Sein Körper wird entscheiden, wann wir ihn wieder auf dem Spielfeld sehen", sagte Trainer Jürgen Klopp.

Gündogan laboriert seit fast einem Jahr an einem Rückenleiden, im Juni war er erneut operiert worden. Auch Mittelfeldspieler Nuri Sahin trainierte am Mittwoch wegen einer Kapselreizung im Knie individuell im Hotel, Jonas Hofmann beließ es wegen einer leichten Reizung im Knie bei Laufeinheiten. Die Neuzugänge Adrian Ramos und Ciro Immobile werden nach ihrem Einsatz bei der WM unterdessen am 18. Juli bei der Borussia erwartet. - sid

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare