Personelle Probleme

Nächster Corona-Fall beim BVB: Zwei Spieler fallen für den Saisonstart aus

Schock für den BVB: Thomas Meunier und Julian Brandt wurden positiv auf Corona getestet und fallen für das Spiel im DFB-Pokal gegen den SV Wehen Wiesbaden aus.

Update vom 3. August, 17.03 Uhr: Nach Thomas Meunier wurde am Dienstag ein weiterer Spieler positiv auf das Coronavirus getestet. Wie Borussia Dortmund am Nachmittag bekannt gab, begab sich Julian Brandt in sofortige Isolation. Am kommenden Samstag startet der BVB in die Pflichtspielsaison 2021/22. Weitere Schritte werden geprüft.

Im DFB-Pokal gegen Wehen-Wiesbaden werden Thomas Meunier und Julian Brandt somit nicht dabei sein. Auch das offizielle Training am Dienstag musste kurzfristig abgesagt werden. „Wir stehen im engen Austausch mit dem Gesundheitsamt. Ein Training in der angedachten Form ist vor dem Hintergrund des tagesaktuellen Geschehens leider nicht mehr möglich. Wir haben die eigenen Vorsichtsmaßnahmen noch einmal verschärft“, schrieb der BVB in den sozialen Medien.

Corona beim BVB: Thomas Meunier und Julian Brandt positiv getestet

[Erstmeldung] Hamm - Borussia Dortmund fiebert dem offiziellen Start der Saison 2021/22 entgegen: Am Samstagabend um 20.45 Uhr trifft der BVB in der ersten Runde des DFB-Pokals auf den SV Wehen Wiesbaden - und will dabei den Grundstein für die Titelverteidigung legen.

Doch vor dem ersten Pflichtspiel mit seinem neuen Verein hat Trainer Marco Rose noch die ein oder andere Sorge - vor allem in personeller Hinsicht. „Wenn ich es mir malen könnte, hätte ich gern noch zwei Wochen bis zum ersten Pflichtspiel“, sagte der 44-Jährige, der von Borussia Mönchengladbach zum BVB kam, zuletzt.

BVB: Thomas Meunier positiv auf Corona getestet - Rose muss improvisieren

Nun hat sich die Personallage vor dem Spiel bei den Wiesbadenern, die mit zwei torlosen Unentschieden in die neue Drittliga-Saison gestartet sind, noch einmal verschärft: Wie der BVB am Dienstag mitteilte, sei Thomas Meunier vor dem Einstieg in die Trainingswoche positiv auf das Coronavirus getestet worden und falle damit bis auf Weiteres aus.

Mit dem Belgier traf es ausgerechnet einen weiteren Abwehrspieler aus dem BVB-Kader: Neben Meunier muss Trainer Marco Rose bereits auf die verletzten Defensiv-Akteure Mats Hummels (32), dessen Rückkehr sich offenbar weiter verzögert, Dan-Axel Zagadou (22) und Soumaila Coulibaly (17) verzichten. Die beiden Youngster befinden sich nach ihren Knie-Verletzungen momentan im Aufbautraining und werden wohl frühestens im September auf den Platz zurückkehren. Bis dahin wird Rose in der Defensive der Dortmunder improvisieren müssen. Gut möglich, dass der BVB noch einmal personell nachlegen wird.

Thomas Meunier befindet sich nach Vereinsangaben seit dem positiven Corona-Test in Isolation. Vor dem Abflug aus dem Trainingslager in Bad Ragaz in der Schweiz sei der 29-Jährige noch negativ getestet worden, nach den freien Tagen sei der Test nun positiv ausgefallen. „Wir wünschen Thomas einen möglichst milden Verlauf und eine baldige Genesung“, erklärte der BVB auf seiner Internetseite. Wann er wieder zum BVB-Team stoßen wird, ist noch unklar.

Rubriklistenbild: © David Inderlied/dpa/Archivbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare