Experten rechnen mit Wechsel

"Manchester United weiß, dass Dortmund verkauft" – dem BVB drohen wegen Jadon Sancho unruhige Wochen

Jadon Sancho hat seinen Vertrag bei Borussia Dortmund verlängert und ist mit dem BVB ins Trainingslager gereist.
+
Jadon Sancho hat seinen Vertrag bei Borussia Dortmund verlängert und ist mit dem BVB ins Trainingslager gereist.

Jadon Sancho ist mit dem BVB ins Trainingslager gereist. Englische Experten rechnen aber dennoch mit einem Transfer zu Manchester United.

Dortmund - Jadon Sancho (20) bleibt bei Borussia Dortmund. Der Engländer ist am Montag (10. August) mit dem BVB ins Trainingslager nach Bad Ragaz gereist. Wie erst jetzt bekannt wurde, hat Jadon Sancho seinen Vertrag bei den Schwarz-Gelben bereits vor einem Jahr bis 2023 verlängert, wie RUHR24.de* berichtet.

Mit der Reise ins Trainingslager ist auch die Transfer-Frist für Jadon Sancho und einen möglichen Wechsel verstrichen. Doch englische Experten rechnen immer noch fest mit einem Abgang von Jadon Sancho zu Manchester United*. Der frühere Profi Owen Hargreaves (39) sagt: “Ich denke, er wird in Kürze ein ManUnited-Spieler. Es geht nur darum, etwas mehr Geld rauszuholen." *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare