1. wa.de
  2. Sport
  3. BVB 09

Watzke-Erklärung für BVB-Aus im Pokal macht Fans fassungslos

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michael Schlösser

Kommentare

Das 1:2 im DFB-Pokal beim FC St. Pauli war die wohl bitterste BVB-Niederlage in dieser Saison. Geschäftsführer Aki Watzke macht mit seiner Erklärung viele Fans fassungslos.

Dortmund - Der BVB ist kläglich im DFB-Pokal ausgeschieden. Beim 1:2 beim FC St. Pauli präsentierten sich die Dortmunder leidenschaftslos. Am Ende stand eine verdiente 1:2-Niederlage. Das Ärgerliche: Die Bayern waren schon eine Runde zuvor ausgeschieden, auch Leverkusen und Gladbach sind nicht mehr dabei.Borussia Dortmund war Top-Favorit auf den Einzug ins Finale. Die Erklärung von BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, warum es im Pokal nicht geklappt hat, überrascht viele Dortmunder Fans.

VereinBorussia Dortmund
TrainerMarco Rose
GeschäftsführerHans-Joachim Watzke

Am Samstagnachmittag siegte der BVB in der Bundesliga bei der TSG 1899 Hoffenheim mit 3:2. Vor dem Spiel nahm der Geschäftsführer der Borussia, Hans-Joachim-Watzke, im Interview bei Pay-TV-Sender Sky Stellung zu dem Spiel am vergangenen Dienstag. Seine Erklärung, warum man beim Zweitligisten verloren habe, überraschte nicht nur viele BVB-Fans. Es machte sie sogar fassungslos.

BVB nach Pokal-Aus: Watzke mit kurioser Erklärung zum Thema Mentalität

Die Niederlage habe „nichts mit der Mentalität der Mannschaft zu tun“, sagte Watzke im Interview bei Sky. Seine Begründung: Mit der fast identischen Mannschaft habe man im Mai 2021 noch den Titel im DFB-Pokal geholt. Da trauten einige BVB-Fans am Fernsehen ihren Ohren nicht. Noch am Dienstagabend hatte Trainer Marco Rose nach der Niederlage den Finger in die Wunde gelegt. So hatte Rose gesagt, das Kernthema sei gewesen, „wie startest du als Titelverteidiger in einen Pokalfight?“. Und hier hatte die Einstellung ganz und gar nicht gepasst.

Die Hamburger waren dem BVB kämpferisch überlegen. Selbst beim Rückstand versuchte es der BVB immer wieder behäbig mit viele Spitze-Hacke-eins-zwei-drei, aber ohne klare Idee. Die BVB-Mannschaft warf die große Chance auf einen Sieg im DFB-Pokal fahrlässig weg. Doch so richtig angefressen ob der verpassten Titel-Chance zeigte sich Watzke bei Sky nicht gerade. Die Haltung habe am Dienstag nicht gestimmt, erklärte der BVB-Geschäftsführer. So eine Niederlage könne passieren.

BVB nach Pokal-Aus: Fans fassungslos nach Interview

Viele BVB-Fans waren nach diesem Interview fassungslos. Auf Twitter äußerten einige Anhänger ihr Unverständnis. „Wenn diese Einstellung schon von ganz oben so vermittelt wird, dann wird sich auch in naher Zukunft nix groß ändern“, schrieb ein User noch sehr sachlich. „Zeigt nochmal erstaunlich, dass du auch in den nächstens Jahren keinen Erfolg haben wirst“, fügte ein anderer Fan hinzu. Ein weiterer User zeigt sich nach dem Interview ernüchtert: „Damit sind alle Probleme von Borussia Dortmund zusammengefasst.“

Das Thema Mentalität bzw. Haltung begleitet den BVB schon seit Jahren. Immer wieder betont die BVB-Spitze, der FC Bayern sei zu stark, doch wenn die Bayern schwächeln, müsse man da sein. Doch genau dann schwächelt auch die Borussia wie zuletzt im Pokal. Top-Leistungen wie beim 5:1 gegen SC Freiburg folgen leidenschaftslose und überhebliche Auftritte wie gegen St. Pauli oder im letzten Hinrundenspiel beim 1:3 bei Hertha BSC Berlin. Hinzu kommt das Ausscheiden aus der Champions League in einer machbaren Gruppe mit Sporting Lissabon und Besiktas Istanbul. Trainer Marco Rose ist dieser fehlenden Konsequenz bewusst. „Es ist ein Stück weit doof von uns, dass wir die Klischees wieder bedienen“, sagte der Trainer nach der Niederlage auf St. Pauli.

Auch interessant

Kommentare