Champions League

Aufstellung des BVB gegen Sevilla: Erling Haaland in Dortmunds Startelf

Offizielle Aufstellung des BVB gegen den FC Sevilla: Erling Haaland steht in der Startelf von Borussia Dortmund im Rückspiel der Champions League.

Update vom 9. März, 19.45 Uhr: Die offizielle Aufstellung von Borussia Dortmund heute in der Champions League gegen den FC Sevilla ist da. Folgende BVB-Startelf schickt Trainer Edin Terzic ins Rückspiel: Hitz - Morey, Can, Hummels, Schulz - Bellingham, Delaney, Dahoud - Reus, Hazard - Haaland.

Auf der Bank von Borussia Dortmund nehmen vorerst folgende Spieler Platz: Bürki, Drljaca - Zagadou, Moukoko, Brandt, Reinier, Meunier, Piszczek, Tigges, Passlack, Raschl, Knauff. Somit ist klar, dass es weder Raphael Guerreiro noch Giovanni Reyna in den Spieltagskader des BVB geschafft haben. Beide konnten am Montag nicht am Abschlusstraining teilnehmen.

BVB: Aufstellung heute gegen Sevilla - Startelf von Borussia Dortmund

[Erstmeldung] Hamm - Wenn man dieser Statistik vertrauen kann, hat Borussia Dortmund das Viertelfinale der Champions League fast schon sicher in der Tasche. Denn nach dem 3:2-Erfolg des BVB im Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Sevilla hofft der BVB-Kader von Trainer Edin Terzic im zweiten Duell mit den Spaniern auf seine Heimstärke vor allem in der Königsklasse.

VereinBorussia Dortmund
CheftrainerEdin Terzic
Stadion/ArenaSignal Iduna Park
TrainingsplatzTrainingsgelände Hohenbuschei

BVB-Aufstellung gegen Sevilla: Erling Haaland wohl fit für Startelf - Jadon Sancho fällt aus

Denn anders als in der Bundesliga ist die Bilanz der Schwarz-Gelben in der Champions League seit der bis dato letzten Niederlage Anfang März 2019 beim Achtelfinal-Aus gegen Tottenham Hotspur (0:1) fast makellos. In sieben Spielen im Stadion in Dortmund gab es nur beim 0:0 gegen den FC Barcelona und beim 1:1 gegen Lazio Rom keinen Sieg.

Doch allzu einfach wird es nicht. Das wissen sie bei Borussia Dortmund. Zumal Trainer Edin Terzic mit Blick auf seine mögliche BVB-Aufstellung gegen Sevilla am Dienstag (21 Uhr/Live-Übertragung im TV und Stream) personell einige Änderungen vornehmen muss im Vergleich zur Startelf am Samstag im Topspiel beim FC Bayern.

Ausgerechnet in der entscheidenden Phase der Saison fällt der zuletzt starke Jadon Sancho aufgrund einer Muskelverletzung im Oberschenkel gegen Sevilla und wohl auch in den entscheidenden kommenden Wochen aus. „In der Verfassung, in der Jadon zuletzt war, ist das natürlich ein schwerer Verlust“, klagte Sportdirektor Michael Zorc über den möglichen Ausfall von Erling Haalands kongenialem Sturmpartner.

BVB-Aufstellung gegen Sevilla: Guerreiro und Reyna für Spiel in der Champions League fraglich

Für die Aufstellung des BVB gegen den FC Sevilla fehlen Dortmunds Trainer Edin Terzic noch weitere Spieler. Die angeschlagenen Raphael Guerreiro und Giovanni Reyna verpassten am Montag das Abschlusstraining. Reicht es dennoch für die Startelf oder zumindest für den Kader gegen Sevilla?

Bei dem Duo „ist es eine Frage der Zeigt“, sagte Edin Terzic am Tag vor dem Spiel in der Champions League. „Wir müssen jetzt einfach gucken, wie viele Tage es sind. Wir geben die Hoffnung nicht auf und werden am Dienstag im Training gucken, ob es reicht.“

BVB-Aufstellung gegen Sevilla: Trainer Terzic gibt Entwarnung bei Haaland

Entwarnung gab der Trainer von Borussia Dortmund derweil bei Erling Haaland. Der BVB-Stürmer wurde am Samstag im Topspiel beim FC Bayern wegen Fersenproblemen ausgewechselt. Immerhin: Der Norweger stand am Montag schon wieder auf dem Platz, er dürfte also Teil der BVB-Aufstellung gegen Sevilla sein.

„Ihm geht es so weit gut, der Schlag beeinträchtigt ihn da jetzt nicht weiter“, sagte Dortmunds Trainer Edin Terzic über die Verfassung von Erling Haaland. Mit Blick auf die mögliche Startelf meinte er: „Wir gehen davon aus, dass er dabei sein kann.“

BVB-Aufstellung gegen Sevilla: So könnte die Startelf von Borussia Dortmund aussehen

Hitz - Morey, Can, Hummels, Schulz - Bellingham, Delaney - Dahoud - Reus, Hazard - Haaland.

Rubriklistenbild: © Angel Fernandez/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare