Champions League

Aufstellung des BVB gegen Zenit: Sancho und Moukoko nur auf der Bank

BVB-Aufstellung heute bei Zenit St. Petersburg: Für diese Startelf entscheidet sich Dortmunds Trainer Lucien Favre im letzten Gruppenspiel der Champions League.

Update, 17.46 Uhr: Ganz vorne bei Borussia Dortmund sollen Marco Reus, Julian Brandt und Thorgan Hazard wirbeln. Im Zentrum dahinter stehen Jude Bellingham und Axel Witsel, Felix Passlack und Nico Schulz bekleiden die Außenpositionen.

Update, 17.43 Uhr: Youssoufa Moukoko muss weiter auf seinen ersten Einsatz in der Champions League warten. Zusammen mit Jadon Sancho und Giovanni Reyna nimmt er heute gegen Zenit St. Petersburg zunächst auf der Bank Platz.

Die Bank von Borussia Dortmund heute: Bürki, Drljaca - Zagadou, Sancho, Moukoko, Reyna, Knauff, Raschl.

BVB-Aufstellung heute gegen Zenit: Ohne Jadon Sancho und Youssoufa Moukoko

Die offizielle Aufstellung des BVB ist da: Hitz - Piszczek, Hummels, Can - Passlack, Bellingham, Witsel, Schulz - Reus, Brandt - Hazard.

Update vom 8. Dezember, 15.17 Uhr: Neben Mateu Morey und Mo Dahoud, die krankheitsbedingt und angeschlagen gegen Zenit St. Petersburg fehlen werden, fallen sieben weitere Spieler beim BVB aus. Erling Haaland, Manuel Akanji, Thomas Meunier, Marcel Schmelzer, Reinier, Thomas Delaney und Raphael Guerreiro stehen heute nicht zur Verfügung.

BVB-Aufstellung heute gegen Zenit: Mateu Morey und Mo Dahoud fallen aus

Dortmund - Den großen Druck verspüren die Spieler von Borussia Dortmund mit Blick auf Dienstagabend wohl nicht mehr. Der BVB ist bereits für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert. Eigentlich würde gerade jetzt eine Pause ganz gut tun, fallen doch zahlreiche Akteure aus dem BVB-Kader aus.

VereinBorussia Dortmund
CheftrainerLucien Favre
StadionSignal-Iduna-Park (Dortmund)
Plätze81.365

BVB-Aufstellung gegen Zenit: Lucien Favre muss sieben Ausfälle kompensieren

Gegen Zenit St. Petersburg am Dienstagabend (18.55 Uhr/live im TV und Live-Stream) geht es für Borussia Dortmund um den Gruppensieg und das vermeintlich einfachere Los in der ersten K.o.-Runde. „Natürlich wollen wir immer spielen, um zu gewinnen und die Nummer eins sein. Es ist vielleicht besser für die Auslosung später“, sagte BVB-Cheftrainer Lucien Favre.

Allerdings ist die personelle Entwicklung der vergangenen Wochen in Dortmund besorgniserregend. Die Dreifachbelastung und ständigen englischen Wochen zahlen ihren Tribut. Der BVB muss in Russland auf gleich sieben Akteure verzichten und könnte möglicherweise eine Not-Startelf ins Rennen schicken.

BVB-Aufstellung gegen Zenit: Mateu Morey und Mo Dahoud fallen ebenfalls aus

So langsam wird es eng auf der rechten Abwehrseite beim BVB. Nach Thomas Meunier fällt nun auch sein Ersatz Mateu Morey für das Spiel gegen Zenit St. Petersburg aus. Weshalb Dortmunds Trainer Lucien Favre wohl mit Blick auf seine Aufstellung in Russland auf eine Viererkette setzen könnte. Lukasz Piszczek rückt nach außen. Im Zentrum gesellt sich Dan-Axel Zagadou an die Seite von Mats Hummels, weil Manuel Akanji ebenfalls nicht zur Verfügung steht.

Borussia Dortmunds Axel Witsel gegen seine ehemaligen Teamkollegen von Zenit.

Auf der linken Seite dürfte Felix Passlack diesmal Raphael Guerreiro ersetzen. Im Mittelfeldzentrum könnte Axel Witsel zum zweiten Mal gegen seine ehemaligen Kollegen ran dürfen. Mo Dahoud steht nicht zur Verfügung, Emre Can meldete sich erst am Wochenende zurück. Jude Bellingham ist dort wohl die logischste Lösung.

BVB-Aufstellung gegen Zenit: Startelf-Debüt von Youssoufa Moukoko?

Das Fehlen von Erling Haaland beim BVB machte sich gegen Eintracht Frankfurt erneut bemerkbar. Schlussmann Roman Bürki vermisst einen Stürmer an vorderster Front. Thorgan Hazard, Marco Reus, Giovanni Reyna, Jadon Sancho und Co. sollen Haaland mit Arbeitsteilung ersetzen. Das jedoch war nur von verhaltenem Erfolg gekrönt.

„Ein Stürmer ist wichtig für uns. Seine Bewegungen und seine Läufe geben uns natürlich mehr Platz“, so Favre. Eben jene fehlten in der ersten Halbzeit in Frankfurt. Dann kam Youssoufa Moukoko in die Partie - und es lief deutlich besser für Borussia Dortmund.

Die voraussichtliche Aufstellung des BVB gegen Zenit

Bürki - Piszczek, Hummels, Zagadou, Passlack - Bellingham, Witsel - Reus - Sancho, Hazard, Reyna

Rubriklistenbild: © Bernd Thissen/dpa/picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare