Borussia Dortmund

BVB-Aufstellung gegen Wolfsburg: Dortmunds Startelf mit Sancho und Piszczek

Borussia Dortmund ist beim VfL Wolfsburg zu Gast und muss Mats Hummels ersetzen. Die Aufstellung des BVB heute ist da. Ein Blick auf die Startelf.

Update vom 24. April, 14.30 Uhr: Die offizielle Aufstellung des BVB heute gegen den VfL Wolfsburg ist da. Folgende Startelf schickt Borussia Dortmunds Cheftrainer Edin Terzic ins Rennen: Hitz - Piszczek, Can, Akanji, Guerreiro - Bellingham, Dahoud, Reyna - Sancho, Reus - Haaland.

VereinBorussia Dortmund
CheftrainerEdin Terzic
Arena/StadionSignal-Iduna-Park
TrainingsplatzTrainingsgelände Hohenbuschei

Beim Kampf um die Teilnahme an der Champions League müssen zunächst folgende BVB-Spieler auf der Bank zusehen: Bürki – Morey, Delaney, Hazard, Schulz, Brandt, Reinier, Meunier, Tigges. Edin Terzic setzt heute gegen Wolfsburg wie gewohnt auf eine defensive Viererkette. Emre Can dürfte in die Innenverteidigung absinken. Jadon Sancho steht nach überzeugendem Comeback in Dortmunds Startelf.

BVB-Aufstellung: Gegen Wolfsburg mit Jadon Sancho in Dortmunds Startelf?

[Erstmeldung] Hamm - Auf zwei Punkte heranrücken oder den VfL Wolfsburg mit acht Zählern endgültig aus den Augen verlieren. Die Qualifikation für die Champions League war für Borussia Dortmund eigentlich schon abgehakt nach der Niederlage gegen Eintracht Frankfurt am 27. Bundesliga-Spieltag. Drei Wochen später sieht Ausgangslage für den BVB-Kader wieder deutlich besser aus.

„Morgen um 15.30 Uhr wird Wolfsburg versuchen, uns auf Distanz zu halten. Wir werden versuchen, auf zwei Punkte heranzukommen“, sagte Trainer Edin Terzic am Freitag. Dass es für das Team aus Dortmund das vielleicht richtungweisendste Spiel der Saison werden könnte, weiß der 38-Jährige. Natürlich, zumal eine Niederlage in Niedersachsen sicherlich die Europa League in der kommenden Saison bedeuten würde - oder gar noch weniger.

BVB-Aufstellung heute: Gegen Wolfsburg mit Jadon Sancho in der Startelf?

Einen Ausrutscher, wie dem BVB noch gegen Frankfurt unterlaufen war, soll es diesmal nicht geben. „Wolfsburg spielt sehr konstant. Wir müssen unsere beste Leistung bringen, um morgen drei Punkte mit nach Hause zu nehmen“, so Terzic am Freitag. Verzichten muss der Coach in seiner Dortmunder Startelf jedoch auf seinen Abwehrchef. Mats Hummels sah am Mittwoch gegen Union Berlin seine fünfte Gelbe Karte und wird deshalb in der BVB-Aufstellung gegen Wolfsburg fehlen.

Der Ausfall von Hummels wiegt schwer, betonte Terzic. „Wir sind guter Dinge, dass wir auch ohne ihn gewinnen“, fügte er an. Wer stattdessen in die Innenverteidigung rücken wird, ließ er wie gewohnt offen. Zumal Terzic - Stand Freitag - noch nicht entschieden habe, mit welcher Formation er gegen Wolfsburg antreten möchte. Denkbar wäre durchaus eine Dreierkette mit Manuel Akanji, Emre Can und Lukasz Piszczek.

BVB-Aufstellung: Edin Terzic denkt über Dreierkette nach und lobt Jadon Sancho

Thomas Delaney kehrte planmäßig am Donnerstag ins Mannschaftstraining zurück und wird somit den Kaderplatz von Mats Hummels gegen Wolfsburg einnehmen. Im Mittelfeld schalten und walten könnten jedoch Jude Bellingham und Mahmoud Dahoud als Bindeglied zwischen Defensive und Offensive.

BVB-Aufstellung gegen Wolfsburg: Emre Can könnte in die Verteidigung rücken.

Kapitän Marco Reus und Erling Haaland, dessen Transfer zu Real Madrid sich wohl erledigt hat, bilden die Offensive. Zusammen mit Jadon Sancho? Der Engländer belebte das BVB-Spiel merklich bei seinem Comeback gegen Union Berlin. Ob es für einen Einsatz in der BVB-Aufstellung reicht, ließ Terzic offen. „Wir werden sehen, für wie viele Minuten es für Jadon Sancho am Samstag reicht, er hat am Mittwoch einen starken Eindruck gemacht“, so der BVB-Coach.

BVB-Aufstellung gegen Wolfsburg: Die voraussichtliche Startelf von Borussia Dortmund

Hitz - Piszczek, Can, Akanji - Morey, Bellingham, Dahoud, Guerreiro - Sancho, Reus - Haaland.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/Pool AP | Martin Meissner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare