Dortmunds Startelf

Offizielle BVB-Aufstellung heute gegen Freiburg: Neuzugang feiert Startelf-Debüt

Borussia Dortmunds Startelf heute gegen Freiburg: Neuzugang Donyell Malen darf von Beginn an ran neben Erling Haaland und Marco Reus. BVB-Aufstellung.

Update vom 21. August, 14.30 Uhr: Die offizielle Aufstellung des BVB heute gegen Freiburg ist da. Folgende Startelf schickt BVB-Trainer Marco Rose auf den Rasen: Kobel - Passlack, Witsel, Akanji, Schulz - Dahoud - Bellingham, Reyna - Reus - Malen, Haaland.

Auf der Bank des BVB nehmen zunächst folgende Spieler Platz: . Anstoß des Spiels ist um 15.30 Uhr: wa.de berichtet live und in voller Länge von Freiburg gegen BVB im kostenlosen Ticker. Hitz - Delaney, Guerreiro, Hummels, Moukoko, Brandt, Reinier, Can, Wolf. Viel Spaß!

BVB: Aufstellung heute gegen Freiburg - Donyell Malen feiert Startelf-Debüt

[Erstmeldung] Hamm - Gute Nachrichten gab es bei Borussia Dortmund schon vor dem 2. Bundesliga-Spieltag. War die personelle Lage in den vergangenen Wochen noch angespannt im BVB-Kader, kehrt nun allmählich der eine oder andere zurück und ist somit eine Option für das Auswärtsspiel gegen Freiburg. „Heute kommen fünf Spieler ins Mannschaftstraining zurück, danach werden wir entscheiden, wer in Freiburg dabei ist und wer nicht“, sagte Trainer Marco Rose am Freitag.

VereinBorussia Dortmund
CheftrainerMarco Rose
Gründung19. Dezember 1909, Dortmund

BVB: Aufstellung gegen Freiburg - Marco Rose mit Sonderlob für Axel Witsel

Besonders in der Defensive des BVB hat Marco Rose künftig mehr Optionen für seine Aufstellung. Mats Hummels, Emre Can, Thomas Meunier und Raphael Guerreiro sind wieder dabei. Ob sie gleich am Samstagnachmittag (15.30 Uhr/Live-Übertragung im TV und Stream sowie im Live-Ticker auf wa.de) in Dortmunds Startelf stehen werden, ließ Rose offen. „Wir haben ein paar Jungs, die kurz davor sind, Optionen zu werden. Auch wenn sie wenige Trainingseinheiten hatten bis hierhin. Mats hatte noch gar keine Mannschaftstrainingseinheit. Das trifft auch auf Emre zu“, sagte Rose vorsichtig.

Gut möglich, dass Dortmunds Cheftrainer zunächst auf die Defensive vertraut, die zuletzt gegen Eintracht Frankfurt zum Bundesliga-Auftakt und auch im DFL-Supercup gegen den FC Bayern ran durfte. Bedeutet: Axel Witsel könnte in der BVB-Aufstellung erneut in die Innenverteidigung an die Seite von Manuel Akanji rücken. „Die Ruhe und Klarheit in den Aktionen, die er ausstrahlt, hilft uns“, lobte Marco Rose den Belgier. Zwar würde Axel Witsel als Mittelfeldspieler dort nicht fehlerfrei agieren. Aber: „Man kann davon ausgehen, dass er auch morgen wieder Innenverteidiger spielt“, so Rose.

BVB: Aufstellung gegen Freiburg - Startelf mit Neuzugang Donyell Malen

Stark in die Kritik geraten nach der jüngsten Pleite gegen den FC Bayern war Felix Passlack. Zwar kehrt mit Thomas Meunier nun die eigentliche Stammkraft auf der rechten Defensivseite zurück. Doch dem Belgier fehlt nach seinem Urlaub mit anschließender Quarantäne der Rhythmus. Man solle die Niederlage gegen Bayern „nicht an einem Spieler festmachen“, mahne Lizenzspielleiter Sebastian Kehl. Auch Marco Rose nahm Felix Passlack in Schutz. Der 23-Jährige brauche „einen gewissen Rhythmus“ und habe in der Vorbereitung „gearbeitet, gekämpft und gute Situationen“.

In der Offensive kehrt Julian Brandt zurück nach überstandener Corona-Erkrankung. Dass der Kreativspieler gegen Freiburg eine ernsthafte Option für die Startelf ist, ist durchaus wahrscheinlich. Julian Brandt konnte in der Vorbereitung durchaus überzeugen und war bis zu seiner Quarantäne Anwärter auf die Startelf von Borussia Dortmund.

Die voraussichtliche BVB-Aufstellung gegen Freiburg: Kobel - Passlack, Witsel, Akanji, Schulz - Dahoud - Bellingham, Brandt - Reus - Haaland, Malen.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa | Marius Becker

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare