Dortmunds mögliche Startelf

BVB-Aufstellung gegen Frankfurt: Rose sorgt für mehrere Überraschungen

Borussia Dortmund empfängt heute Eintracht Frankfurt zum 1. Spieltag der Bundesligasaison 2021/22. Folgende BVB-Aufstellung schickt Marco Rose auf den Rasen.

Update vom 14. August, 17.30 Uhr: Die offizielle Aufstellung von Borussia Dortmund heute gegen Eintracht Frankfurt ist da. Folgende BVB-Startelf schickt Trainer Marco Rose auf den Rasen: Kobel - Passlack, Witsel, Akanji, Schulz - Dahoud - Bellingham, Reyna - Reus - Haaland, Hazard.

Auf der Bank des BVB nehmen zunächst folgende Spieler statt: Hitz, Delaney, Moukoko, Malen, Tigges, Knauff, Wolf, Gürpüz, Papadopoulos. Um 18.30 Uhr ist Anstoß. wa.de berichtet live und in voller Länge vom Spiel im kostenlosen Ticker. Viel Spaß!

BVB-Aufstellung heute gegen Frankfurt: Donyell Malen muss für Startelf bangen

[Erstmeldung] Hamm - Borussia Dortmund befindet sich am Anfang eines Prozesses. So hatte es zumindest BVB-Trainer Marco Rose mit Blick auf den Bundesliga-Auftakt gegen Eintracht Frankfurt formuliert. Seit mittlerweile fünf Wochen ist der BVB-Kader beisammen. Gestartet waren die Profis in Dortmund mit lediglich zehn Akteuren - und damit alles andere als unter optimalen Voraussetzungen. Mittlerweile hat sich die personelle Lage etwas entspannt - allerdings mit Abstrichen.

BVB: Aufstellung gegen Eintracht Frankfurt - Donyell Malen wohl nur auf der Bank

Denn: Mit Mats Hummels und Raphael Guerreiro stehen zwei essentielle Stammspieler nicht für die BVB-Aufstellung gegen Frankfurt am Samstagabend zur Verfügung. Zwar absolvierte Hummels am Donnerstag eine individuelle Einheit auf dem Dortmunder Trainingsgelände. Für einen Einsatz zum Liga-Start wird es allerdings nicht reichen. Auch Julian Brandt und Thomas Meunier fallen aufgrund ihrer Corona-Erkrankung aus.

Besser sieht es hingegen bei Emre Can aus, der sowohl im Mittelfeldzentrum als auch im Abwehrzentrum aushelfen könnte. Dort standn im DFB-Pokal gegen Wehen Wiesbaden Manuel Akanji und Antonios Papadopoulos. Letzterer ist eigentlich für die U23 des BVB vorgesehen. Besonders nach dem Testspiel gegen den VfL Bochum erhielt Papadopoulos ein Sonderlob von Trainer Marco Rose. „Wir haben viele gute Zweikämpfe geführt, aber Papa hat herausgeragt. Gerne mehr davon“, sagte er.

BVB: Aufstellung gegen Eintracht Frankfurt - Donyell Malen benötigt Zeit

Auf den defensiven Außenbahnen der Dortmunder werden wohl erneut Felix Passlack und Nico Schulz agieren beim ersten Heimspiel der Saison 2021/22, bei dem rund 25.000 Zuschauer im Signal-Iduna-Park Platz nehmen dürfen. Das aber mit Abstrichen, denn nur Geimpfte und Genesene erhalten Zutritt ins Stadion. Es gab (Stand, Donnerstag: 15.30 Uhr) noch Tickets für das Spiel gegen Frankfurt im freien Verkauf.

In der Offensive des BVB sind Marco Reus und Erling Haaland gesetzt. Unterstützt werden sie wohl von Giovanni Reyna, Mahmoud Dahoud, Jude Bellingham und Steffen Tigges. Neuzugang Donyell Malen, für 30 Millionen Euro von der PSV Eindhoven verpflichtet, könnte im Laufe der Partie eingewechselt werden.

BVB: Aufstellung gegen Frankfurt - Startelf mit Bellingham, Reyna und Haaland

„Donyell Malen muss sich noch an ein paar Sachen gewöhnen, aber man sieht seine außergewöhnlichen Fähigkeiten. Er kann physisch noch draufpacken, daran arbeiten wir. Wir haben Donny für Samstag auf dem Schirm“, sagte Dortmunds Coach Marco Rose, der aber auch betonte, dass sich Malen noch an die Bundesliga gewöhnen müsse. So könnte die BVB-Aufstellung gegen Eintracht Frankfurt aussehen:

Gregor Kobel - Felix Passlack, Antonios Papadopoulos, Manuel Akanji, Nico Schulz - Mahmoud Dahoud - Giovanni Reyna, Jude Bellingham - Marco Reus - Steffen Tigges, Erling Haaland

Rubriklistenbild: © Arne Dedert/dpa/Archivbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare