2. Runde des DFB-Pokals

Aufstellung des BVB gegen Braunschweig: Terzic freut sich über Rückkehrer

Die voraussichtliche Aufstellung von Borussia Dortmund im DFB-Pokal gegen Eintracht Braunschweig. Ein Offensivspieler ist zurück und bereit für die BVB-Startelf.

Hamm - Einmal noch, dann dürfen die Spieler von Borussia Dortmund in den wohlverdienten Kurzurlaub. Die Müdigkeit im BVB-Kader macht sich aktuell bemerkbar. Dennoch ist Trainer Edin Terzic optimistisch, im DFB-Pokal gegen Eintracht Braunschweig die bestmögliche Aufstellung von Dortmund auf den Rasen schicken zu können.

VereinBorussia Dortmund
CheftrainerEdin Terzic
StadionSignal-Iduna-Park (Dortmund)
Plätze81.365

BVB-Aufstellung gegen Braunschweig: Thorgan Hazard bereit für die Startelf

Die bittere Niederlage bei Union Berlin habe man in Dortmund sacken lassen und anschließend ausführlich analysiert, so Edin Terzic. Die Bundesliga ist für 2020 abgehakt. Nun steht der DFB-Pokal am Dienstagabend (20 Uhr/live im TV und Stream) an. „Es wird kein leichtes Spiel morgen, das ist uns allen klar. Sie haben in der Offensive eine große Qualität“, lobte Edin Terzic am Montag den Zweitligisten.

Besonders die Offensive des aktuellen Liga-15. hat es dem 38-Jähgen angetan. „Sie haben mit Nick Proschwitz immer einen Zielspieler, der häufig anspielbar ist, sowohl flach als auch hoch. Sie haben Tempo auf den Flügeln“, so Terzic. Dem entgegen könnte sich Dan-Axel Zagadou stellen, der laut Terzic durchaus eine Option für die BVB-Startelf darstellt.

BVB-Aufstellung gegen Braunschweig: Rotation auf der Torwartposition in Dortmund möglich

Aus personeller Sicht hat sich in den vergangenen Tagen nicht viel getan beim BVB. Zwar hob Edin Terzic hervor, das Abschlusstraining abwarten zu wollen, eher er entscheidet, wen er mit nach Braunschweig mitnimmt. Zumal einige Spieler mit leichten Blessuren zu kämpfen haben. Dennoch sollte ihm ein breiter Kader für den DFB-Pokal zur Verfügung stehen.

Borussia Dortmunds Trainer Edin Terzic wird im Pokal wohl rotieren.

Auf der Torwartposition hatte Terzic‘ Vorgänger Lucien Favre in den Pokalwettbewerben regelmäßig rotiert bei Borussia Dortmund. Gut möglich, dass der aktuelle Coach es ihm gleich tut und Marwin Hitz zwischen in die Startelf des BVB gegen Eintracht Braunschweig stellt. Davor könnte sich Dan-Axel Zagadou an die Seite von Mats Hummels gesellen.

BVB-Aufstellung gegen Braunschweig: Mo Dahoud und Thomas Delaney bereit

Im Zentrum beim BVB setzte Edin Terzic zuletzt auf Jude Bellingham, Emre Can oder Axel Witzel. Alle drei könnten im DFB-Pokal gegen Eintracht Braunschweig ein Pause verordnet bekommen. Mahmoud Dahoud und Thomas Delaney stünden bereit. Ebenso ist Thorgan Hazard durchaus eine Option für die Aufstellung des BVB nach überstandenen Muskelproblemen.

„Thorgan steht heute mit uns zum ersten Mal auf dem Platz und wird komplett beim Mannschaftstraining dabei sein. Danach entscheiden wir, ob es für morgen reicht“, so Edin Terzic am Montag. Erling Haaland fällt nach wie vor aus. Dennoch gibt es gute Neuigkeiten vom Norweger, der „komplett im Soll“ ist. Marco Reus, Youssoufa Moukoko oder Julian Brandt lauten die Alternativen.

Die voraussichtliche Aufstellung des BVB im DFB-Pokal: Hitz - Morey, Hummels, Zagadou, Guerreiro - Dahoud, Delaney - Reus - Sancho, Moukoko, Brandt.

Rubriklistenbild: © Soeren Stache/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare