BVB-Aktie wird in den SDAX aufgenommen

FRANKFURT/DORTMUND - Auszeichnung für die einst gescholtene Aktie des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund: Das Papier des ersten deutschen börsennotierten Fußballvereins wird mit Wirkung vom 23. Juni dieses Jahres erstmals in den SDAX aufgenommen.

In diesem Index werden 50 kleinere deutsche Unternehmen, sogenannte Small Caps, geführt. Neben dem SDAX gehören an der Börse noch drei weitere Indizes zum Prime Standard, der DAX, der MDAX und der TecDAX. "Die Aufnahme in den SDAX, die uns sehr stolz macht, ist ein weiterer Beleg für den nachhaltigen sportlichen und wirtschaftlichen Erfolg von Borussia Dortmund", erklärte BVB-Geschäftsführer Thomas Treß.

Das künftige Listing im SDAX bescherte der Aktie am Donnerstag im frühen Handel ein ordentliches Plus. Die Anteilsscheine stiegen zwischenzeitlich um knapp vier Prozent auf das Jahreshoch von 4,05 Euro. Damit hat sich die einst gefeierte BVB-Aktie, die im Oktober 2000 für einen Ausgabepreis von 11,00 Euro an die Börse gegangen war, wieder ordentlich erholt. Das Allzeit-Tief von 0,84 Euro datiert aus 2009. - sid

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare