Operation

BVB: Roman Bürki fällt acht Wochen aus

+
Wegen eines Mittelhandbruchs fällt BVB-Keeper Roman Bürki acht Wochen aus.

Dortmund - Borussia Dortmund hat den Sieg im Bundesliga-Spitzenspiel gegen Bayern München (1:0) teuer bezahlt.

Schlussmann Roman Bürki hat sich am Samstagabend einen Mittelhandbruch zugezogen und muss operiert werden. Der Schweizer Nationaltorhüter fällt etwa acht Wochen aus, dies teilte der BVB am Sonntag mit. 

Der Eingriff findet in den kommenden Tagen im Knappschaftskrankenhaus in Brackel statt. Bürki spielte gegen die Bayern 90 Minuten durch. Erst einen Tag später erfolgte die Diagnose.

Borussia Dortmund - FC Bayern München 1:0

Damit ist die Hinrunde für den 26-Jährigen beendet, die ehemalige Nummer eins Roman Weidenfeller (36) rückt bis zum Beginn der Rückrunde wieder zwischen die Pfosten. - SID

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare