Rückkehr

Marco Reus hat Warschau im Blick

+
Marco Reus hofft, gegen Legia Warschau sein Comeback feiern zu können.

Dortmund - Gegen den FC Bayern musste Marco Reus noch pausieren, nun plant der Angreifer sein Comeback gegen Legia Warschau.

Das geplante aber dann doch kurzfristig abgesagte Comeback von Marco Reus gegen den FC Bayern München ist vergessen, nun peilt der Nationalspieler im Champions-League-Spiel gegen Legia Warschau sein Comeback.

Eigentlich sollte er schon beim 1:0 (1:0)-Sieg gegen den Rekordmeister am Samstag wieder im Kader stehen, musste seine Rückkehr nach einem halben Jahr Verletzungspause jedoch wegen einer Fersenverletzung verschieben.

"Wenn alles super läuft, hoffe ich, dass ich Dienstag dabei sein kann", sagte Reus nach dem Sieg des BVB am Samstagabend, "ich bin froh, wenn ich wieder auf dem Platz stehen und meine Leistung zeigen kann."

Borussia Dortmund - FC Bayern München 1:0

Sein letztes Spiel für den BVB hatte Reus im Pokalfinale gegen die Bayern im Mai bestritten, verpasste dann wegen einer Schambeinverletzung die Europameisterschaft. Seine Rückkehr musste er daraufhin immer wieder verschieben. Jetzt soll es also gegen Warschau klappen.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare