Für immer Borussia Dortmund

BVB verlängert Vertrag mit Piszczek

+
Lukasz Piszczek hat seinen Vertrag bei Borussia Dortmund vorzeitig verlängert.

Borussia Dortmund hat den Vertrag mit Rechtsverteidiger Lukasz Piszczek vorzeitig verlängert.

Dortmund - Lukasz Pisczek bleibt Borussia Dortmund treu. Der BVB hat den Vertrag des 32 Jahre alten Rechtsverteidigers vorzeitig um ein weiteres Jahr bis 2020 verlängert.

„Wir sind froh, nach Marco Reus in Lukasz Piszczek einen weiteren Spieler langfristig an uns gebunden zu haben, der ein Höchstmaß an Identifikation mit Borussia Dortmund aufweist“, sagt der Vorsitzende der Dortmunder Geschäftsführung, Hans-Joachim Watzke.

Sportdirektor Michael Zorc ergänzt: "Lukasz ist ein wirklich außergewöhnlicher Charakter. Ein Spieler, der immer und in jeder noch so schwierigen Situation unbedingt gewinnen will. Er ist eine Institution auf unserer rechten Abwehrseite. Wir haben nicht ohne Grund keines der zurückliegenden 31 Bundesligaspiele verloren, wenn Piszczu mit dabei war."

BVB bis zum Karriereende

Piszczek selbst erklärt. zwar kein gebürtiger Dortmunder zu sein, "doch dieser Verein und diese Fans sind mir über die Jahre so sehr ans Herz gewachsen, dass ich mich seit Jahren als echter Borusse fühle und nie im Ansatz den Wunsch verspürt habe, den BVB verlassen zu wollen", wird der 32-Jährige zitiert. " Ich möchte meine Karriere in Dortmund beenden und freue mich auf ganz, ganz viele weitere emotionale Momente in Schwarz-Gelb."

Der Rechtsverteidiger wechselte im Sommer 2010 von Hertha BSC zur Borussia. Mit dem BVB feierte er zwei Deutsche Meisterschaften und einen Pokalsieg.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare