6. Bundesliga-Spieltag

So sieht die Personallage des BVB aus

+
Achraf Hakimi (links) könnte bei Borussia Dortmund auch für Entlastung bei Marcel Schmelzer sorgen.

BVB-Trainer Lucien Favre und Sportdirektor Michael Zorc haben sich zum Personal vor der Auswärtspartie gegen Bayer 04 Leverkusen geäußert. 

Dortmund - "Drei Fragen, zwei Antworten. Dann sind wir schnell durch", sagte Michael Zorc scherzend kurz vor Beginn der Pressekonferenz am Donnerstag. Es wurden dann doch ein paar mehr Fragen, mit der Anzahl an brauchbaren Antworten sollte der Sportdirektor von Borussia Dortmund aber weitestgehend Recht behalten.

Im Kern drehte es sich bei der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel in Leverkusen um personelle Themen. "Toljan ist leicht verletzt, bei Rode dauert es noch, Toprak hat Wadenprobleme und Götze ist krank", erklärte BVB-Coach Lucien Favre. 

Guerreiro als Option?

Dafür hatte Raphael Guerreiro wieder voll mit der Mannschaft trainiert. Ob er eine Option sei, wusste der BVB-Cheftrainer aber noch nicht. "Wir entscheiden morgen, ob er eine Option ist", sagte Favre und endete mit seinem typischen: "Wir werden sehen". Guerreiro könnte für Entlastung bei Marcel Schmelzer auf der Position des linken Verteidigers sorgen, sofern er fit genug wäre.

Da könnte allerdings auch Achraf Hakimi für sorgen. In der marokkanischen Nationalmannschaft kam er oft als Linksverteidiger zum Einsatz, spielt aber lieber rechts. "Vielleicht, weil er ein Rechtsfuß ist", mutmaßte Favre, der die Frage offen ließ, ob Hakimi denn auch eine Option für links sei bei BVB. Er verriet nur so viel: "Er hat viel vor und viel Potenzial. Er ist schnell und gut im Eins-gegen-eins. Da ist viel Potenzial."

Zorc erfreut über junge Spieler

Das wiederum freut Sportdirektor Michael Zorc. „Es hat mir sehr gut gefallen, dass gestern Abend so viele junge Spieler überzeugt haben", sagte er in Bezug auf den Einsatz vieler Nachwuchsspieler beim 7:0-Kantersieg gegen den 1. FC Nürnberg. "Das macht Freude", so der Sportdirektor. 

Dortmunder Torspektakel in Bildern

Es könnte also durchaus sein, dass Borussia Dortmund auch bei Bayer 04 Leverkusen auf seine Jungspunde setzt – zum Verdruss der älteren Spieler. doch Favre erklärt solche Situationen, will Frust verhindern. "Das gehört auch zur Aufgabe eines Trainers", sagte er.

Anstoß der Partie ist am Samstag um 18.30 Uhr in Leverkusen. Wir berichten im Live-Ticker.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare