13. Bundesliga-Spieltag

Ticker: Alcácer sorgt mit Jokertor für den Endstand gegen Freiburg

+
Der Joker: Paco Alcácer

13. Spieltag in der Bundesliga: Borussia Dortmund hat im Heimspiel den SC Freiburg geschlagen. Hier gibt es die Partie im Ticker zum Nachlesen.

Borussia Dortmund – SC Freiburg 2:0 (1:0)

Borussia Dortmund: Bürki – Piszczek, Zagadou (37. Toprak), Diallo, Hakimi - Delaney, Witsel - Sancho, Reus (81. Philipp), Bruun Larsen - Götze (70. Alcácer)

SC Freiburg: Schwolow - Gulde, Koch, Heintz – Stenzel, Haberer, Frantz (68. Ravet), Gondorf (77. Kleindienst), Günter –  Waldschmidt, Petersen (77. Kübler)

Tore: 1:0 Reus (40., Foulelfmeter), 2:0 Alcácer (90.+2)

Gelbe Karten: Haberer (45., Foulspiel), Piszczek (89., Foulspiel)

Zuschauer: 81.365 (ausverkauft)

Schiedsrichter: Frank Willenborg

Borussia Dortmund – SC Freiburg: Ticker zum Nachlesen

Zum Spielbericht

Abpfiff! Dortmund gewinnt verdient mit 2:0 gegen den Sportclub Freiburg.

Die Bilder vom Dortmunder Sieg gegen Freiburg

90.+2: Toooooooor für den BVB! Philipp erobert den Ball und setzt sich auf der Außenbahn durch, wird gefoult, kann den Ball noch auf Sancho bringen. Vorteil! Sancho dribbelt, spielt rüber zu Piszczek und der Vizekapitän ist dann ganz uneigennützig, legt quer. Auf wen? Paco Alcácer! 2:0 für den BVB.

90. Minute: Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

89. Minute: Gelbe Karte für Piszczek.

87. Minute: Die Gäste wehren den ersten Ball ab, Dortmund bleibt zunächst in Ballbesitz.

87. Minute: Freistoß für den BVB auf Höhe der rechten Eckfahne, Sancho wird den Ball reinbringen.

85. Minute: Flanke von Piszczek findet keinen Abnehmer.

81. Minute: Delaney und Hakimi stellen Ravet, der Ball landet im Aus. Favre nutzt die Gelegenheit und vollzieht den dritten Wechsel. Marco Reus verlässt den Rasen, Maximilian Philipp darf ran.

79. Minute: Chance für den BVB! Piszczek zieht aus halbrechter Position ab, der Ball knallt ans Lattenkreuz.

77. Minute: Doppelwechsel bei Freiburg. Petersen und Gondorf sind runter, Kübler und Kleindienst sind drauf.

76. Minute: Ballverlust durch Witsel im Mittelfeld, Freiburg kontert – der schnelle Hakimi läuft den Ball ab.

74. Minute: Freiburg läuft  jetzt eher an, steht hinten aber immer noch mit einer Fünferkette gegen den Ball.

72. Minute: Piszczek wird behandelt nach einem Zusammenprall mit Petersen, kann aber wohl weitermachen.

70. Minute: Ein Fehlpass von Reus landet im Aus. Das bedeutet: Favre kann wechseln. Alcácer kommt für Götze.

68. Minute: Jetzt ist es so weit: Bei Freiburg geht Frantz, Ravet kommt. Dortmund wartet noch mit dem Wechsel.

67. Minute: Auch Dortmund wird gleich wechseln. Paco Alcácer zieht sich um.

66. Minute: 81.365 Zuschauer sind im ausverkauften Stadion.

64. Minute: Die Gäste werden gleich wechseln. Yoric Ravet steht bereit.

62. Minute: Freiburg wird mutiger, hinten passt Piszczek auf.

61. Minute: Sancho vergibt eine Konterchance mit einem schlechten Pass auf Reus.

59. Minute: Viel Platz für Reus und Witsel – der kommt zum Abschluss und schießt drüber. Eine gute Möglichkeit.

58. Minute: Günter fälscht einen Schuss von Witsel ab, bleibt aber ungefährlich für Schwolow.

56. Minute: Eine flache Flanke von Hakimi verpasst Reus.

55. Minute: Bruun Larsen steckt auf Götze durch, Gulde verteidigt.

54. Minute: Götze vor dem Gäste-Tor! Er will noch mal querlegen, Freiburg kann verteidigen. 

51. Minute: Dortmund dominiert die Partie.

48. Minute: Marco Reus hat das 2:0 auf dem Schlappen, scheitert aber an Schwolow. Starke Parade des Freiburger Keepers. Dortmund bleibt in Ballbesitz.

46. Minute: Der Unparteiische pfeift die zweite Hälfte an, Freiburg ist in Ballbesitz.

+++ Der Stimmungsboykott ist beendet. Feuer frei auf der Süd!

+++ Die Freiburger kehren unter Pfiffen der Südtribüne auf den Platz zurück.

+++ Erdrückend: Der BVB hatte 71 Prozent Ballbesitz in den ersten 45 Minuten.

+++ Die Hausherren kamen auf sieben Torschüsse, Freiburg auf vier.

+++ Dortmund hat in Hälfte eins 25 von 43 Zweikämpfen für sich entschieden.

Halbzeit! Dortmund führt verdient mit 1:0 gegen den SC Freiburg, kann sich bei den Gästen aber für den Elfmeter in der 40. Minute bedanken.

45. Minute: Eine Minute wird nachgespielt.

45. Minute: Witsel krümmt sich am Boden nach einem Foul von Haberer. Das gibt gelb. Wenig später kann der Belgier allerdings weitermachen.

44. Minute: Dortmund hält den Ball in den eigenen Reihen.

42. Minute: Die Latte rettet den BVB vor dem Ausgleichstreffer. An den Schuss von Gondorf wäre Bürki nicht mehr rangekommen.

40. Minute: Reus schießt  und trifft! Tor für den BVB, es steht 1:0 für die Hausherren.

39. Minute: Elfmeter für Dortmund! Piszczek schickt Sancho auf der Außenbahn, der in die Box zieht. Heintz zieht ihm das Bein weg. Glasklarer Elfer.

37. Minute: Zagadou muss runter, Toprak kommt.

36. Minute: Das Spiel ist unterbrochen. Zagadou packt sich ans linke Sprunggelenk und muss behandelt werden. Ömer Toprak macht sich bereit.

35. Minute: Der Schiedsrichter muss aufpassen, dass ihm die Partie nicht entgleitet. Hier wird etwas viel getreten...

30. Minute: Guter Freistoß von Waldschmidt, der Ball geht knapp am BVB-Kasten vorbei.

28. Minute: Ein Durcheinander im Freiburger Strafraum! Bruun Larsen lässt Gulde stehen, legt in die Mitte. Der Ball von Götze wird geblockt, Bruun Larsen setzt nach und scheitert aus ganz spitzem Winkel an Schwolow. Hier geht was über die Flügel.

27. Minute: Bruun Larsen steckt auf Mario Götze durch, der den Ball nicht unter Kontrolle bekommt.

26. Minute: Wenn Borussia mit Tempo kommen kann, wird es richtig gefährlich.

24. Minute: Großchance für den BVB! Sancho flankt von rechts, Götze kommt noch so eben dran – kann aber den Ball nicht mehr auf das Freiburger Tor bringen.

24. Minute: Reus will auf den durchstartenden Bruun Larsen weiterleiten, der Ball kommt nicht an.

20. Minute: Der BVB dominiert die Partie und erdrückt die Freiburger förmlich. Die Gäste stehen aber sehr, sehr tief. Es droht ein zweites Brügge.

17. Minute: Witsel aus der Distanz, drei Freiburger werfen sich in den Schuss. Im Gegenpressing holt Hakimi sofort den Ball zurück.

15. Minute: Borussia kontert über Bruun Larsen, Stenzel kann ihn stoppen

13. Minute: Hinten passt Hakimi auf, nimmt Waldschmidt den Ball ab. Der Gäste-Stürmer wäre sonst durchgewesen.

12. Minute: Sancho hat richtig Freude gegen Freiburg, kommt wieder über rechts. Seine Flanke findet allerdings keinen Abnehmer.

10. Minute: Aufgepasst! Nils Petersen tankt sich durch den Dortmunder Strafraum, kommt sogar an Zagadou vorbei und holt eine Ecke raus. Die können die Gäste aber nicht nutzen.

6. Minute: Wieder Sancho! Im Strafraum bekommt er den Ball aber nicht auf's Tor.

2. Minute: Sancho mit der ersten Chance für den BVB, doch Schwolow hält sicher.

Anpfiff! Dortmund stürmt zuerst in Richtung Südtribüne.

+++ Heute gibt es einen Stimmungsboykott im Stadion.

+++ Die Trainer stehen im Fokus. SCF-Coach Streich steht vor seinem 200. Bundesliga-Spiel. Sein BVB-Kollege Favre könnte seine persönliche Bestmarke aus Gladbacher Zeiten mit 13 Spielen in Serie ohne Niederlage einstellen.

+++ Beim BVB sind bis auf Schmelzer und Wolf alle Profis einsatzfähig. Die Gäste müssen weiter auf Stürmer Sallai verzichten. Dafür könnte Petersen wieder von Beginn an spielen.

+++ Christian Pulisic fehlt wegen "muskulärere Probleme", wie der BVB  mitteilte.

+++ Dortmund ist gegen Freiburg seit 14 Bundesliga-Duellen ungeschlagen. Nach zuvor zwölf Siegen teilte man in der vergangenen Saison jeweils die Punkte.

+++ Manuel Akanji ist angeschlagen und steht deswegen nicht im Kader.

+++ Die Borussia ist als einziger Bundesligist noch ungeschlagen und will die Tabellenführung festigen. Der Tabellen-Elfte aus Freiburg ist seit drei Spielen sieglos.

+++ Auf der Bank sitzen Ersatzkeeper Marwin Hitz, Paco Alcácer, Raphael Guerreiro, Mahmoud Dahoud, Maximilian Philipp, Julian Weigl, Ömer Toprak.

+++ So startet der BVB: Bürki – Piszczek, Zagadou, Diallo, Hakimi - Delaney, Witsel - Sancho, Reus, Bruun Larsen - Götze

+++ Vorab haben wir uns schon mal Gedanken zur Aufstellung gemacht: So könnte der BVB spielen

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker. Der BVB hat den SC Freiburg zu Gast – und wir halten Sie auf dem Laufenden.

Borussia Dortmund – SC Freiburg: Vorbericht

Für Torhüter Roman Bürki und Stürmer Maximilian Philipp kommt es zu einem Wiedersehen mit ihrem Ex-Klub. Dabei will Bürki selbstverständlich keine Punkte verschenken. "Ich hoffe, dass wir gewinnen", sagte der BVB-Keeper im Vorfeld der Partie.

Mit Borussia Dortmund geht er dabei als Favorit in die Begegnung. Die Schwarzgelben stehen nach zwölf Spielen mit 30 Punkten an der Tabellenspitze, Freiburg rangiert mit 14 Punkten auf dem elften Platz. 

Hier gibt es alle Neuigkeiten rund um Borussia Dortmund

SCF-Trainer Christian Streich weiß daher: "Wir müssen extrem schnell sein im Kopf und auf den Beinen." Ähnliches forderte auch BVB-Coach Lucien Favre. "Wir müssen mit Tempo und Präzision spielen", sagte er.

Für den Spieltag hat sich der BVB zudem etwas besonderes ausgedacht. So steht die Partie unter dem Motto "Borussia verbindet" und ist als "Inklusionsspieltag" gedacht, um auf Menschen mit Behinderungen aufmerksam zu machen.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare