Borussia Dortmund

"Hat sich nicht viel verändert": Hummels und BVB starten in die Vorbereitung

+
Der BVB ist mit Rückkehrer Mats Hummels in die Vorbereitung gestartet.

Borussia Dortmund startet zunächst mit Leistungstests in die Vorbereitung auf die neue Saison. Während Mats Hummels bereits da ist, fehlen Trainer Lucien Favre noch einige Spieler.

Dortmund - Um 11.41 Uhr war er wieder da. Nach 1098 Tagen fuhr Rückkehrer Mats Hummels als Beifahrer am Trainingsgelände von Vizemeister Borussia Dortmund vor. Aussteigen aus dem schwarzen Skoda Kodiaq, herzliches Abklatschen mit alten Bekannten aus dem Betreuerstab, ein Blick in den Profitrakt und die Erkenntnis: "Es hat sich gar nicht viel verändert."

Mit Hoffnungsträger und Königstransfer Hummels, aber noch ohne zahlreiche Nationalspieler ist der BVB am Mittwoch in die Vorbereitung auf die neue Saison in der Fußball-Bundesliga gestartet. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre absolvierte hinter verschlossenen Türen verschiedene Leistungstests. Erstmals auf den Trainingsplatz geht es frühestens am Donnerstag.

Schon gelesen? Wechselt Guerreiro nun zu diesem Klub? Das ist der aktuelle Stand beim BVB

Neben 2014er-Weltmeister Hummels (30), der nach drei Jahren beim Rekordmeister Bayern München für bis zu 38 Millionen Euro Ablöse zurückgekehrt ist, war in dem spanischen Abwehrtalent Mateu Morey (19/FC Barcelona) nur ein weiterer Neuzugang beim Trainingsstart in Brackel anwesend.

Schürrle und Kagawa auf Klub-Suche

Die zuletzt noch für ihre Nationalmannschaften aktiven Thorgan Hazard, Julian Brandt und Nico Schulz treten ihren Dienst bei den Schwarz-Gelben erst am 10. Juli an. Noch später steigen die U21-EM-Fahrer Jacob Bruun Larsen und Mahmoud Dahoud sowie der marokkanische Afrika-Cup-Teilnehmer Achraf Hakimi ins Training ein.

Die zuvor ausgeliehenen Andre Schürrle (FC Fulham) und Shinji Kagawa (Besiktas Istanbul) waren laut kicker vom Leistungstest einvernehmlich freigestellt, um sich neue Vereine zu suchen. Sie hatten zuletzt erst gar keine (neue) Trikot-Nummer bei den Dortmundern erhalten. Der BVB-Kader umfasst derzeit 36 Profis.

Dortmund absolviert in der Saisonvorbereitung ein Trainingslager in den USA (15. bis 21. Juli) und eines im schweizerischen Bad Ragaz (27. Juli bis 3. August). Am 3. August empfängt der Vorjahreszweite der Bundesliga den Double-Gewinner Bayern München zum Supercup. In der ersten Runde des DFB-Pokals gastiert der achtmalige Meister am 9. August beim Drittligisten KFC Uerdingen, in der Folgewoche empfängt Dortmund zum Bundesliga-Auftakt den FC Augsburg.

sid

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Lesen Sie auch:

Reus: Anderes Ziel als Meisterschaft macht für den BVB keinen Sinn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare