Bundesliga am Freitag

Borussia Dortmund hat nicht nur das Spiel gegen Hoffenheim verloren

Borussia Dortmund hat nicht nur das Spiel gegen Hoffenheim verloren
+
Borussia Dortmund gegen die TSG 1899 Hoffenheim verloren.

Borussia Dortmund hat gegen die TSG 1899 Hoffenheim am Freitag verloren – aber nicht nur das. Ein wichtiger Spieler verletzte sich.

Dortmund – Borussia Dortmund hat das letzte Spiel des Jahres auswärts gegen die TSG 1899 Hoffenheim verloren. Mit 1:2 unterlag der BVB in Sinsheim – und bangt nun um seinen Abwehrchef.

Wie wa.de* berichtet, hat sich Mats Hummels bei der 1:2-Niederlage des BVB am Freitag gegen die TSG 1899 Hoffenheim an der Hand verletzt und musste ausgewechselt werden. Da war aber nicht der einzige Nackenschlag, den Borussia Dortmund verkraften musste.

Borussia Dortmund wird scharf kritisiert nach Niederlage gegen Hoffenheim

Wie wa.de* ebenfalls berichtet, hat TV-Experte und Ex-Profi Oliver Kahn im Anschluss des Spiels Borussia Dortmund gegen TSG 1899 Hoffenheim eine schlimme Vermutung geäußert – die den BVB-Verantwortlichen gar nicht schmecken dürfte. maho

Nach dem Einkauf von Erling Haaland ist bei Borussia Dortmund auch der erste Winter-Abgang perfekt: Julian Weigl verlässt den BVB. Und auch bei Paco Alacacer stehen die Zeichen auf Trennung.

*wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare