BVB: Mats Hummels rudert zurück

+
BVB-Kapitän Mats Hummels.

DORTMUND - Mats Hummels, Kapitän von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund, hat sich für seine Aussage nach dem Hannover-Spiel entschuldigt, berichten die Ruhrnachrichten. Er hatte indirekt Roman Weidenfeller kritisiert.

"Ich habe es unglücklich formuliert. Wir haben das direkt ausgeräumt", sagte Hummels in einem Interview mit der Zeitung. Der Abwehrspieler hatte am Samstag nach dem Spiel gegen Hannover indirekt Roman Weidenfeller kritisiert: "Ich muss es noch einmal sehen, bevor ich da etwas Falsches erzähle. Aber der Ball ist wirklich sehr lang geflogen. Ich war sehr überrascht, als der ins Tor geflogen ist."

BVB verliert gegen Hannover 96

Beim BVB herrschte am Sonntag aufgrund der prekären sportlichen Situation ein erhöhtes Medieninteresse – zu sehen gab es aber nicht viel. Die Spieler, die am Samstag nicht in der Startelf standen, absolvierten eine lockere Einheit mit ausgedehntem Trainingsspiel. Eine kleine Sensation gab es dennoch: Jakub Blaszczykowski ist am Sonntag nach seinem Muskelfaserriss wieder ins Mannschaftstraining bei Borussia Dortmund eingestiegen. Blaszczykowsk hatte sich, nachdem er nach seinem Kreuzbandriss wieder ins Training eingestiegen war, einen Muskelfaserriss zugezogen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare