BVB-Rechtsverteidiger

Piszczek rechnet erst nach Neujahr mit seiner Rückkehr

+
Lukasz Piszczek fehlt dem BVB wegen eines Außenbandanriss im rechten Knie.

Lukasz Piszczek hat das Kalenderjahr sportlich bereits abgehakt. Der Rechtsverteidiger von Borussia Dortmund erklärt seinen Reha-Plan.

Dortmund - Lukasz Piszczek vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund rechnet nach seinem Außenbandanriss im rechten Knie bis zur Winterpause nicht mehr mit einem Einsatz.

"Mit einer Rückkehr in diesem Jahr könnte es schwierig werden", sagte der polnische Abwehrspieler dem Web-Portal Laczy nas pilka. "Wir werden sehen, wie die Reha verläuft, aber aus Erfahrung weiß ich, dass es keinen Sinn macht, das zu beschleunigen. Ich werde zurückkommen, wenn die Zeit dafür reif ist. Ich hoffe, gleich nach Neujahr."

BVB-Manager Michael Zorc hatte sehr verärgert über die Verletzung des 32-Jährigen im Länderspiel gegen Montenegro (4:2) reagiert. "Das kotzt mich ehrlich gesagt an", hatte Zorc der Bild gesagt. "Man steht bei den Länderspielen immer nur daneben und kann schauen, was passiert. Aber die Kosten tragen die Vereine."

dpa

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare