Kein Handbruch bei Torwart Roman Weidenfeller

+
Roman Weidenfeller

DORTMUND - Entwarnung bei Roman Weidenfeller: Der Fußball-Nationaltorwart von Vizemeister Borussia Dortmund kann möglicherweise doch am Samstag (18.30 Uhr/Sky) gegen den VfL Wolfsburg eingesetzt werden.

Der 33-Jährige hatte im Champions-League-Spiel am Mittwoch bei Real Madrid (0:3) eine Verletzung an der linken Hand erlitten. Bei einer Röntgenuntersuchung wurde allerdings kein Bruch festgestellt. Dies bestätigte die Borussia auf SID-Anfrage. Allerdings klagte Weidenfeller auch am Freitag noch über Schmerzen. Die Entscheidung über einen Einsatz des Schlussmannes muss BVB-Coach Jürgen Klopp treffen.

Am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) steht das Viertelfinalrückspiel gegen Real auf dem Programm. Bei den Wolfsburgern fehlt am Samstag hingegen Stammschlussmann Diego Benaglio auf jeden Fall. Der Schweizer Nationalkeeper, der schon am vergangenen Spieltag gegen Eintracht Frankfurt aussetzen musste, laboriert weiter an einer Verletzung am Mittelfinger. Verteidiger Timm Klose ist nach einem Kapselanriss im Sprunggelenk nicht einsatzbereit. - sid

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare