Borussia Dortmund

Weigl erhöht Pensum - Guerreiro wieder zurück

+
Julian Weigl hat am Sonntag Teile des BVB-Mannschaftstrainings bestritten, zog sich dann aber wieder zum Laufen zurück.

Julian Weigl absolvierte am Sonntag wieder Teile des Mannschaftstrainings von Borussia Dortmund - muss bei einigen Sachen aber weiterhin passen. Besser sah es bei Raphael Guerreiro aus.

Bad Ragaz - Julian Weigl erhöht das Pensum nach seiner Adduktorenverletzung nach und nach. Der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund absolvierte am Sonntag wieder einige Übungen des Teamtrainings mit Ball im Trainingslager des BVB in Bad Ragaz in der Schweiz.

Zweikämpfe ließ er allerdings aus. Als seine Kollegen Spielformen übten und unter Spielbedingungen einstudierten, zog er sich wieder zum Laufen zurück.

Wieder voll mitwirken konnte dagegen Raphael Guerreiro. Der 24-Jähirge Portugiese hatte zuletzt wegen muskulärer Probleme kürzer treten müssen.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare