Bundesligapartie des 27. Spieltages

Ticker: Ende! Aubameyang macht den Deckel drauf

+
Gonzalo Castro - Torschütze zum 1:0.

Dortmund - Borussia Dortmund will nur drei Tage nach dem Derby auf Schalke gegen den Hamburger SV einen Dreier einfahren. Ob es gelingt, erfahren Sie bei uns im Live-Ticker.

Borussia Dortmund - Hamburger SV 3:0 (1:0)

Borussia Dortmund: Bürki - Piszczek, Ginter, Bartra - Mor (60. Pulisic), Weigl (78. Sahin), Castro, Guerreiro (78. Passlack) - Kagawa - Dembélé - Aubameyang

Hamburger SV: Adler - Diekmeier, Ekdal (83. Janjicic), Mavraj, Ostrzolek - G. Sakai, Walace - Gregoritsch (60. Hunt), Holtby, Kostic - Wood (84. Lasogga)

Tore: 1:0 Castro (12.), Kagawa (81.), 3:0 Aubameyang (90.+2)

Bilder der Partie

Castro-Freistoß und Kagawa-Erlösung: Dortmund schlägt den HSV

+++ "Zieht den Bayern die Lederhosen aus", skandiert die Süd lautstark. Am Samstag ab 18.30 Uhr treten die Schwarz-Gelben beim Meister FC Bayern München an.

+++ Insgesamt ein verdienter Sieg von Borussia Dortmund. Einziges Manko ist und bleibt die Chancenverwertung, auch wenn am Ende ein deutlicher 3:0-Heimsieg auf der Anzeigetafel steht.

ABPFIFF!

90.+2: Tooooooor für den BVB! Aubameyang macht es, verlädt Adler im direkt Duell und schiebt cool ein.

90. Minute: Castro erzielt fast das 3:0, kann den Schuss aber nicht aufs Tor bringen. Auf der Gegenseite prüft Kostic BVB-Keeper Bürki, der den Schuss aus 13 Metern mit den Fäusten abwehren kann.

88. Minute: Die Südtribüne feiert bereits. Es macht nicht den Anschein, als könnte hier noch einmal Spannung aufkommen.

86. Minute: Hamburg hat jetzt mehr Ballbesitz, ohne aber Chancen zu kreieren.

82. Minute: Stark gemacht von Aubameyang, der sich trotz der Vielzahl der vergebenen nicht hat entmutigen lassen, den Ball eroberte und Kagawa in Szene setzte.

81. Minute: Jaaaaaa, 2:0 für den BVB! Shinji Kagawa trifft nach perfekter Vorarbeit von Aubameyang.

78. Minute: Doppelwechsel bei den Borussen - Sahin und Passlack ersetzten Guerreiro und Weigl.

77. Minute: Erneuter Sieger im Duell mit Aubameyang bleibt Rene Adler, der einen Versuch aus wenigen Metern entschärft.

73. Minute: Unfassbar! Nach mustergültigem Zuspiel von Kagawa setzt Dortmunds Top-Torjäger Aubameyang den Ball links neben das Tor.

71. Minute: Nach kurzer Behandlungspause kehrt Bartra zurück.

70. Minute: Bartra schießt den Ball unbedrängt ins Aus, um sich behandeln zu lassen. Was der Innenverteidiger genau hat, ist unklar.

68. Minute: Der BVB verpasst es, nachzulegen. Geht das, wie schon im Derby, schief? Hamburg bleibt gefährlich.

66. Minute: HSV-Offensivspieler Kostic sieht den gelben Karton.

63. Minute: Zweimal Wood, jetzt Kostic - Der Druck der Hamburger nimmt zu.

59. Minute: Erst fliegt der Schuss von Mor rechts am Tor vorbei, dann ist Feierabend für den Offensivspieler. US-Nationalspieler Christian Pulisic ersetzt ihn nach einer guten Partie.

58. Minute: Das war fahrlässig! Dembélé lässt zwei Gegenspieler stehen, setzt die Kugel dann aber aus dem Fünfmeterraum über das Gehäuse.

56. Minute: Riesenmöglichkeit für Kagawa, der aus wenigen Metern mit seinem Versuch in der HSV-Abwehr hängen bleibt.

55. Minute: Erste Chance für den HSV im Zeiten Durchgang, Unruheherd Wood scheitert mit einem harmlosen Schuss an Bürki.

52. Minute: Freistoß für den BVB, fast die identische Position wie beim 1:0 in der ersten Halbzeit. Diesmal versucht es Guerreiro, scheitert aber an der Hamburger Mauer.

50. Minute: Nach Vorarbeit von Kagawa und Aubameyang scheitert Guerreiro mit der Hacke an Adler. Da war mehr drin.

49. Minute: Nach einer verunglückten Ecke von Emre Mor setzt der HSV zum Konter an, Bartra ist aber die Endstation.

46. Minute: Unverändert geht es in den zweiten Spielabschnitt.

Halbzeit: Das 1:0 des BVB zur Pause geht in Ordnung. Großes Manko der Dortmunder ist - wieder einmal - die Chancenverwertung. Aber auch die Gäste aus der Hansestadt verstecken sich nicht. Ein munteres Spiel im stimmungsvollen Westfalenstadion.

45. Minute: Wieder wird "Auba" gesucht, Dembélés Zuspiel landet aber bei Adler.

43. Minute: Mors Flanke findet den Kopf von Aubameyang. Der Kopfball des Gabuners ist aber kein Problem für Adler.

40. Minute: Castros Hereingabe findet Dembélé, dessen Schuss aber von der Hamburger Verteidigung mit vereinten Kräften abgewehrt wird.

36. Minute: Wieder Wood, wieder kein Tor. Nach Flanke von Kostic segelt der Kopfball von Wood knapp am linken Torpfosten vorbei.

32. Minute: Der BVB agiert nicht mehr so druckvoll, Hamburg kämpft sich in das Spiel.

31. Minute: Ginter wehrt die Hereingabe von Holtby per Kopf ab.

31. Minute: Freistoß für den HSV an der linken Strafraumkante. Holtby führt aus.

29. Minute: Ginter sieht nach einem Foulspiel die Gelbe Karte.

29. Minute: In den ersten 30 Minuten sehen die über 80.000 Zuschauer im ausverkauften Dortmunder Stadion eine rasante Partie mit hochklassigen Chancen auf beiden Seiten.

27. Minute: Das muss das 2:0 sein, aber Aubameyang schießt den herauseilenden Hamburger Schlussmann René Adler an.

25. Minute: Heldentat von Piszczek! In letzter Minute grätscht er den Ball von Woods Fuß, bevor der Hamburger den Ball Richtung BVB-Tor feuern kann.

22. Minute: Guerreiro flankt scharf in den Strafraum, ein Hamburger Defensivspieler kann aber die Situation entschärfen.

19. Minute: Trotz der Maskenwirbels - Pierre Emerick Aubameyang trägt heute die Kapitänsbinde.

17. Minute: Castro dribbelt sich in den Strafraum, seine Hereingabe kann aber von der Defensive der Norddeutschen geklärt werden.

15. Minute: Die schwarz-gelbe Flügelzange aus Mor und Dembélé sorgt immer wieder für Unruhe in der Hälfte der Hamburger.

12. Minute: Toooooooor für den BVB! Gonzalo Castro verwandelt den Freistoß aus rund 18 Metern ins rechte Eck!

11. Minute: Ekdal vom HSV sieht die Gelbe Karte, Freistoß für den BVB.

10. Minute: HSV-Angreifer Bobby Wood ist völlig frei vor BVB-Keeper Bürki, der den Schuss aber mit einem Reflex abwehren kann. Im Gegenzug setzt Dortmunds Dembélé einen Schuss nur knapp hinter das Hamburger Tor.

7. Minute: Hamburgs Angreifer Bobby Wood dribbelt sich in den Strafraum, Batra ist aber zur Stelle und klärt den Ball.

4. Minute: Langer Ball von Batra auf Aubameyang, der im direkten Duell an HSV-Keeper René Adler scheitert.

2. Minute: Julian Weigl mit einer sehenswerten Seitenverlagerung auf Emre Mor, dessen Flanke aber für keine Gefahr sorgt.

+++ Anpfiff! Schiedsrichter Markus Schmidt eröffnet die Partie.

++ Konfetti-Regen zum Einlauf der Mannschaften auf der Südtribüne. Dazu die Botschaft: Zwei Jahre im Westfalenstadion unbesiegt.

+++ Zwei der letzten drei Auftritte auswärts überstanden sie ohne Gegentor. Aus den letzten vier Partien holten die Hanseaten zehn von zwölf möglichen Punkten. Damit holten sie als viertbestes Rückrundenteam im zweiten Saisonabschnitt ebenso viele Zähler (17) wie die Dortmunder, die seit 33 Heimspielen ungeschlagen sind und in diesem Jahr zu Hause noch keinen Zähler abgaben.

+++ Der HSV erhielt gegen den BVB den Vereinsrekord von 21 Elfmetern und punktete schon elf Mal in Dortmund nach einem 0:1-Rückstand. Die Hamburger gewannen nur eine der letzten sechs Saison-Auswärtspartien, brachten dem Tabellenzweiten Leipzig mit einem 3:0 am 11. Februar aber die erste Heimniederlage bei.

 +++ Wie der HSV gegen den BVB seine meisten Tore erzielte (179), trafen auch die Westfalen gegen keinen Klub so häufig wie gegen die Norddeutschen (176 Mal). Allein in den letzten beiden Duellen schoss Dortmund acht Tore, wovon die Hälfte auf das Konto von Pierre-Emerick Aubameyang ging.

+++ Der BVB beginnt wie folgt: Bürki - Piszczek, Ginter, Bartra - Mor, Weigl, Castro, Guerreiro - Kagawa - Dembélé - Aubameyang

+++ So startet Hamburg: Adler - Diekmeier, Ekdal, Mavraj, Ostrzolek - G. Sakai, Walace - Gregoritsch, Holtby, Kostic - Wood

+++ Zuletzt stand Mor Mitte Februar in der Bundesligapartie beim SV Darmstadt (1:2) in der Startelf.

+++ Zwei der letzten vier Gastspiele in Dortmund gewannen die Hanseaten, die nirgendwo so viele Tore schossen wie in Dortmund und mit einem Sieg dort ihren Auswärtspunkte-Vereinsrekord auf 53 Zähler verbessern würden.

+++ Hallo und willkommen zum Live-Ticker der Partie Borussia Dortmund gegen den Hamburger SV.

Borussia Dortmund - Hamburger SV Vorbericht:

Borussia Dortmund musste am vergangenen Spieltag die TSG 1899 Hoffenheim vorbeiziehen lassen und liegt jetzt auf Platz vier, der nicht für die direkte Teilnahme an der Champions League reichen würde. Am kommenden Samstag ab 18.30 Uhr tritt der BVB zum Prestige-Duell beim Deutschen Meister FC Bayern München an.

Doch Dortmunds Trainer Thomas Tuchel lenkt Fokus allein auf die Partie gegen den HSV: „Es wird eine schwere und intensive Partie gegen einen wieder erstarkten HSV. Es geht im April nur Schritt für Schritt. Das ist die Kunst.“

Hamburg rangiert auf Platz 14, hat aber nur einen Zähler Vorsprung auf die Gefahrenzone. Im Hinspiel hatte Dortmund 5:2 in Hamburg gewonnen.

Sorgen macht Tuchel die Personalsituation in der Defensive. Neben Erik Durm (Muskelverletzung) und Sokratis (5. Gelbe Karte) drohen Marcel Schmelzer (Rückenprobleme) und Julian Weigl (Oberschenkelprobleme) auszufallen.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare