Neu-Dortmunder Castro träumt weiter von der Nationalelf

+

Dortmund - Gonzalo Castro hofft nach seinem Wechsel von Bayer Leverkusen zu Borussia Dortmund auf eine neue Chance in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.

 "Ich habe das Thema noch nicht abgehakt. Wenn Herr Löw anruft, bin ich sofort dabei. Ich muss jetzt noch einen draufpacken und versuchen, es dem Bundestrainer noch schwerer zu machen. Ob es dann reicht, kann ich nicht beeinflussen", sagte der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler der Sport Bild.

Castro, der in diesem Sommer von Leverkusen zum BVB gewechselt ist, bestritt seine bisherigen fünf Länderspiele unter Bundestrainer Joachim Löw alle im Jahr 2007.

Im Dortmunder Trikot verspricht sich Castro aber bessere Chancen als bei seinem Ex-Klub. "Es kann sein, dass Leverkusen nicht das Standing hat wie andere Mannschaften. Aber andere Teams wie Bayern oder Dortmund haben sich das auch erarbeitet, indem sie viele Titel gewonnen und viele Spieler für die Nationalelf ausgebildet haben." - sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare