13. Bundesliga-Spieltag

Lukasz Piszczek: Das macht schon Spaß

+
Lukasz Piszczek (rechts) traf per Kopf zum 2:1 gegen Borussia Mönchengladbach.

Dortmund - Als Mannschaft die richtige Reaktion gezeigt, selbst noch zum 2:1 getroffen. Borussia Dortmunds Lukasz Piszczek war nach dem Spiel zufrieden mit der Leistung des Teams, aber auch mit dem, was er in den vergangenen Monaten leistet.

"Ich fühle mich gut. Ich denke, seit gut einem Jahr spiele ich konstant", so der Rechtsverteidiger nach dem 4:1-Erfolg des BVB gegen Borussia Mönchengladbach.

Nach der 1:2-Pleite am vergangenen Wochenende in Frankfurt habe die Mannschaft eine gute Trainingswoche abgeliefert, "der Trainer hat uns gelobt und gesagt, dass er das so erwartet hat von uns im Training. Daher waren wir gut vorbereitet", sagte der polnische Nationalspieler. Vor allem Ousmane Dembélé, Marco Reus und Pierre-Emerick Aubameyang sorgten für Unterhaltung auf dem Feld. "Das macht schon Spaß. Ich hoffe, dass es auch in Zukunft so läuft. Mönchengladbach hat kaum Gegenpressing gespielt, daher war es einfacher für uns."

Borussia Dortmund zaubert sich gegen Mönchengladbach zum 4:1-Sieg

Nachdem die Saison der Borussia zuletzt ein stetes Auf und Ab war, hofft Piszczek, dass die Mannschaft  bis zur Winterpause konstanter auftritt. "Den Plan hatten wir auch schon vor Frankfurt. Jetzt haben wir eine schwere Aufgabe in Madrid. Ich denke, dass wir es hinbekommen, konstant aufzutreten."

In Madrid reicht dem BVB zwar ein Unentschieden zum Gruppensieg, auf ein selbiges zu spielen sei aber gefährlich. "Ich denke, man kann dort nicht auf Unentschieden spielen. Wir wissen, dass sie vorne sehr gefährlich sind. Mit einer Aktion können sie ein Tor machen. Wir werden konzentriert sein und auf Sieg spielen", so Piszczek vor dem Gipfeltreffen am Mittwoch im Santiago Bernabeu Stadion in Madrid.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.